weather-image
×

Das Wiener Theaterensemble "Kinder des Olymp" führte das Singspiel "Der Freischütz" auf

Große Aufregung bei 255 Herderschülern

Bückeburg. Das Wiener Theaterensemble "Kinder des Olymp" führte das Singspiel "Der Freischütz" nach der gleichnamigen Oper von Carl Maria von Weber mit Schülerinnen und Schülern in der Herderschule auf.

veröffentlicht am 04.03.2008 um 00:00 Uhr

Aufgeregt sitzen 255 Kinder und Jugendliche der Klassen 5, 6 und 7 in der zum Theatersaal umgestalteten Pausenhalle und warten gespannt auf ihre Mitschüler und Mitschülerinnen, die mit kleinen Rollen als Geister, Eber, Samiel, Jäger und Wildes Heer genauso bedeutsam sein werden wie die Hauptdarsteller Ännchen, Agathe - die Tochter des Erbförsters Kuno - und die Jägerburschen Max und Kaspar. Kaspar schmiedet mit dem schwarzen Jäger Samiel böse Pläne, damit nur Kaspar allein durch die Heirat mit Agathe Erbförster werden kann. Er überredet Max mit ihm bei Mondfinsternis im tiefsten Wald Freikugeln zu gießen, die jedes vom Schützen erwünschte Ziel treffen. Max, der ja den Probeschuss als Prüfling ablegen muss, damit er Agathe, die er liebt, heiraten kann, trifft sich mit Kaspar in der Wolfsschlucht. Durch die magische Munition gelingt es Max, sich frei zu schießen und er kann Agathe zur Hochzeit führen. Die Brautjungfern, gespielt von Christine Siekmann, Birte Brüning und Carina Junkermeier aus der Klasse 7 c sprechen der Braut gute Glück- und Segenswünsche aus und für das Lied "Wir winden dir den Jungfernkranz" erhalten sie volle Unterstützung aus dem Saal: Alle singen begeistert mit. Das Wiener Ensemble hat mit Bravour gezeigt, dass Kinder und Jugendliche auf spielerische und humorvolle Weise einen Zugang zu klassischer Musik und Oper finden können.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt