weather-image
20°
Grünen-Fraktion zeichnet Herderschüler aus

"GRIBS"-Preis für die Geschichtswerkstatt

Bückeburg (rc). Eine weitere Auszeichnung für die Geschichtswerkstatt der Herderschule: Dieses Mal erhält sie den "GRIBS"-Preis der Landtagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen, der mit 500 Euro dotiert ist.

veröffentlicht am 16.08.2006 um 00:00 Uhr

Die niedersächsischen Grünen verleihen seit einigen Jahren diesen Preis, der ausgeschrieben "Grüne investieren in Bürgersinn und Solidarität" heißt. Er soll beispielhaft die Arbeit von Gruppen und Initiativen würdigen, die sich trotz Kürzungen im Landeshaushalt und häufiger Geringschätzung durch dieInstitutionen in ihrem politischen und sozialen Engagement nicht entmutigen lassen. So haben zum Beispiel 2005 unter anderem Verdener Schüler für ihre Aktionen gegen die NPD-Umtriebe rund um den Dörverdener Heidehof diesen Preis erhalten. Finanziert wird der Preis übrigens durch Gelder aus den von den Grünen abgelehnten Diätenerhöhungen und aus Mitteln des Landesverbandes. Die Geschichtswerkstatt erhält den Preis für ihre jahrelange aktive Erinnerungsarbeit gegen das Vergessen. Überreicht wird er am 1. September durch die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ursula Helmhold. Bewusst wurde der 1. September gewählt, da es der Antikriegstag ist.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare