weather-image
11°

Schöne Premiere Loriots Dramatischer Werke der Homburg-Bühne

Grandios: „Mit Ihnen teilt meine Ente das Wasser nicht!“

Stadtoldendorf (beh). „Holleri du dödl di… diri diri dudl dö…“, klingt es durch den Saal des Lindenhofs in Stadtoldendorf. Mit Vicco von Bülow alias Loriots berühmter Jodelschule beginnt die Premierenvorstellung der Theatergruppe des Stadtoldendorfer Musik- und Kulturvereins und läutet damit einen Abend voller herrlich amüsant umgesetzter Absurditäten der alltäglichen zwischenmenschlichen Kommunikation ein, wie nur Loriot sie zu fassen vermag.

veröffentlicht am 04.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_4099881_bowe400_05.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zunächst preist deshalb Frau Hoppenstedt alias Ute Wiegels die Vorzüge eines Jodeldiploms: „Wenn die Kinder mal aus dem Haus sind… Da hab ich was Eigenes.“ Es folgten legendäre Sketche des deutschen Humoristen wie „Der sprechende Hund“ mit überzeugendem Klaus Seitz als Bello, „Das Frühstücksei“ mit Paul Ehm und Sigrid Liersch, „Die Herren im Bad“ mit Andreas Hilbert als drittem Herr, Paul Ehm als Doktor Klöbner, der mit Gerd Minnich als Herr Müller-Lüdenscheidt disputiert und beschließt: „Mit Ihnen teilt meine Ente das Wasser nicht!“.

Wunderbar auf die Spitze getrieben auch die „Literaturkritik“ mit Sigrid Liersch über Zugabfahrtszeiten und die „Inhaltsangabe“ einer englischen Fernsehserie, herrlich präsentiert von Nadja Janz. Im Programm fehlen darf natürlich auf keinen Fall der „Kosakenzipfel“, dessen Resümee mit Frau Hoppenstedts Worten nur sein kann: „Man soll eben auf Campingplätzen keine Bekanntschaften machen.“ Für noch mehr große Lacher sorgen Timo Illig (Herr Striebel), Jared Janz (Herr Vogel) und vor allem Kai Heilmann als Herr Moosbach im Sketch „Skat“.

Doch zu viel sei nicht vorweg genommen, da man solch eine Inszenierung am besten selbst erlebt. Drei weitere Gelegenheiten bieten sich am 9., 16. und 17. Mai wieder im Lindenhof in Stadtoldendorf.

Auf amüsante Weise hauchen die Amateurschauspieler der Homburg-Bühne Loriots bekanntesten Charakteren Leben ein, die durch die Persönlichkeiten der Akteure in ihrem Unterhaltungswert nur noch gesteigert werden. „Ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat, denn die Generalprobe war – wie immer – chaotisch,“ so Regisseurin und technische Leiterin Susanne Ullrich.

Die Herren im Bad stellen Paul Ehm und Gerd Minnich (rechts) dar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt