weather-image
30°
Ausstellung bei den Stadtwerken Rinteln

Grafiker zeigt Aquarelle zum Thema Windmühlen

Rinteln (who). Die Rintelner Stadtwerke zeigen noch bis zum 25. Januar eine Ausstellung des Schaumburger Grafikers Michael Perl. Das Thema seiner Aquarell-Motive sind "Windmühlen im Schaumburger Land und Umgebung". Stadtwerke-Leiter Jürgen Peterson betonte zur Eröffnung der Ausstellung im Verwaltungsgebäude am Bahnhofsweg: "Erneuerbare Energien und Klimaschutz haben hohen Stellenwert bei den Stadtwerken."

veröffentlicht am 22.12.2007 um 00:00 Uhr

Peterson weiter: Die Stadtwerke suchten nach Möglichkeiten, sich "von den großen vier Energie-Marktführern wirtschaftlich unabhängiger zu machen. Ein unabhängiger und kostengünstiger Zugang zum Strombeschaffungsmarkt sowie zur Energieerzeugung ist eine der wesentlichen Voraussetzungen dafür". Die sichere und preiswerte Energieversorgungbleibe in diesem Zusammenhang oberstes Ziel, versicherte Peterson. Ebenso denke man intensiv über eigene Investitionen in Blockheizkraftwerke oder die Beteiligung an Biogasanlagen in der Region nach. Dass dieser Weg realistisch und wirtschaftlich sei, hätten die Blockheizkraftwerke bewiesen, die die Stadtwerke bislang im Kreiskrankenhaus Rinteln sowie am Hallenbad Steinbergen errichtet haben. Oder auch die großen Bürgersolaranlagen auf den Grundschulen in Rinteln, Exten und Deckbergen. Die Rintelner Stadtwerke wollen mit der Bilderausstellung ihr Engagement für den Klimaschutz belegen und gleichzeitig die Verbindung zwischen der Energienutzung in historischer und moderner Zeit herstellen. Die Ausstellung kann besichtigt werden von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. Sie wird begleitet und eingerahmt von einer Vortragsreihe zum Thema "Erneuerbare Energien/Klimaschutz". Am 16. Januar gibt Diplom-Ingenieur Egbert Bastert einenÜberblick über die Vielfalt erneuerbarer Energien. Am 22. Januar wird ein Referat über Möglichkeiten des Energiesparens durch Kraft-Wärme-Kopplung zu hören sein. Und am 29. Januar werden die neue Energie-Einsparverordnung sowie der Energieausweis für Neubau und Gebäudebestand das Thema sein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare