weather-image
Wasser fließt nicht ab / Buchmeier: "Muss komplett saniert werden"

Graben setzt sich zu - undüberschwemmt ein ganzes Feld

Ahe (clb). Seit Jahrenärgert sich Wilhelm Buchmeier, Vertreter der CDU im Ortsrat Ahe-Engern-Kohlenstädt, über das gleiche Problem: Der Graben, der von Deckbergen durch das Naturschutzgebiet Aher Kämpe, um das Gut Neelhof herum in den Kiesteich der Firma Ahe Schaumburger Weserkies mündet, ist regelmäßig überschwemmt.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 10:18 Uhr

Reste des Wassers sind noch zu sehen, das kurz vorher auf weiten

So auch vor drei Wochen:Äste seien in den Graben gefallen und haben sich vor das Rohr gesetzt, so dass das Wasser nicht abfließen konnte, erinnert sich Buchmeier. Daraufhin sei das gesamte Feld an der Kreisstraße nach Westendorf überschwemmt worden. Sofort habe er das Rintelner Tiefbauamt informiert, woraufhin die Mitarbeiter die Durchlässe gesäubert sowie die Rohre an mehreren Stellen geöffnet und gereinigt hätten. "Das löst jedoch nicht das Problem", kritisiert Buchmeier. "Der Graben muss komplett sauber gemacht werden!" Er habe das schon seit Jahren bemängelt und sich immer wieder im Ortsrat dafür eingesetzt, sei jedoch jedes Mal vertröstet worden. "Da sich der Graben direkt im Naturschutzgebiet befindet, stellt sich die Naturschutzbehörde quer und ist gegen jeden baulichen Eingriff", so das Ortsratsmitglied. Seit Jahren sei dort nichts mehr gemacht worden, alles ist zugewuchert - kein Wunder, dass sich der Graben zusetze. Wie es jetzt weiter geht, stehe noch offen. "Immerhin sindüberhaupt Maßnahmen vorgenommen worden", so Buchmeier. "Das ist besser als nichts!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt