weather-image
25°
Gerät ist eine Million wert / Auf A2 gestoppt

GPS ortet gestohlenen Kran

Holzminden (r). Moderne Technik hat in Brandenburg den Diebstahl eines Autokrans eines Holzmindener Unternehmens verhindert. Nach Polizeiangaben hatte ein Litauer am Sonnabend einen Autodrehkran im Wert von einer Million Euro in Neuruppin gestohlen. Was er nicht wusste: Das Fahrzeug war mit GPS ausgerüstet. Als sich der Kran in Bewegung setzte, erreichte der Alarm den Firmeninhaber in Holzminden über Handy. Auf dem Laptop verfolgte er den Kurs. Gegen 6 Uhr alarmierte er die Polizei. Knapp zwei Stunden später stoppte die Bundespolizei den Kran auf der Autobahn 12 Richtung Polen. Der Litauer gab an, er habe für die Tat 200 Euro erhalten.

veröffentlicht am 09.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare