weather-image
17°
Zweites Benefiz-Turnier des Schaumburger Golfclubs: Tagesbildungsstätte kauft von Erlös Spielzeuge

Golfer sammeln 3355 Euro für die Lebenshilfe

Obernkirchen (clb). 3355 Euro hat Manfred Seller im Namen der Lebenshilfe Stadthagen am Sonnabend entgegen nehmen können. Denn dieser Betrag ist beim zweiten gemeinnützigen Turnier des Golfclubs Schaumburg durch die Startgelder, den Verkauf von Losen sowie durch Spendengelder der Sparkasse Schaumburg, der Firmen Huck und Kölling sowie des Landkreises zusammengekommen.

veröffentlicht am 15.05.2007 um 00:00 Uhr

Die Kinder der Lebenshilfe Stadthagen als "Glücksfeen": Sie dürf

Organisiert worden ist die Veranstaltung, bei der auch Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier anwesend war, von der Sparkasse Schaumburg sowie der Geschäftsleitung der Firma Rösemeier, Vanessa und Peter Birnacka. 30 Sponsoren aus dem näheren Umkreis haben die Gewinne der Tombola gestiftet. Eine "Liebeserklärung" an den Golfclub machte Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier, wobei er auch an die anfänglichen Probleme bei der Planung der Platzes erinnerte. Der Golfsport sei noch immer mit Vorurteilen belastet, aber dieses Turnier beweise, dass die Integration von Behinderten auch hier funktioniere, betonte der Landrat undüberreichte der Lebenshilfe einen "kleinen Scheck" im Namen des Landkreises. Als Dankeschön führten die 17 anwesenden Kinder der Lebenshilfe ein einstudiertes Gesangs- und Tanzprogramm auf und durften anschließend die Gewinner der Tombola ziehen. Den ersten Preis, eine Flugreise nach Norderney, gewann Wolfgang Box. Platz zwei, die Teilnahme an der fürstlichen Schaumburg-Classic-Oldtimer-Rallye, sicherte sich Horst Geiger und der dritte Preis, ein Mercedes-Wochenende, ging an Angelika Schwarz. Von dem Erlös will sich die Tagesbildungsstätte der Lebenshilfe ein großes und ein kleines Kettcar sowie eine Rollenrutsche anschaffen, versicherte Manfred Seller, der den Sammelscheck von Golfclub-Präsident Dr. Manfred Brinkmann entgegen nehmen konnte. Dass auch die Golferspieler an diesem Tag trotz schlechtem Wetter ihren sportlichen Beitrag leisten konnten, ist vor allem Club-Meister Nils Wömpner zu verdanken. Er spielte an der Bahn Neun ein "Eagle", konnte auch mit 34 Brutto- und 40 Netto-Punkten Bestmarken setzen und so das Turnier souverän für sich entscheiden. Insgesamt gab es an diesem Tag acht Handicap-Unterspielungen.

Die Organisatoren (v.l.): Peter Birnacka, Landrat Heinz-Gerhard
  • Die Organisatoren (v.l.): Peter Birnacka, Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier, Vanessa Birnacka, Dr. Siegfried Rosenau, Dr. Manfred Brinkmann und Manfred Seller. Fotos: clb


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare