weather-image
20°
Spitzenreiter gewinnt in Todenmann 1:0 / Verfolger TuS Lindhorst schlägt TuS Lüdersfeld 1:0

"Goldenes Tor" von Torsten Bode - Exten fast Meister

Kreisliga (luc). Zu Erfolgen kamen die beiden führenden Teams in der Kreisliga. Spitzenreiter TSV Exten setzte sich mit 1:0 beim SV Todenmann durch, der Tabellenzweite TuS Lindhorst bezwang den TuS Lüdersfeld ebenfalls mit 1:0. Der Tabellendritte SV Sachsenhagen unterlag beim TSV Liekwegen mit 2:3. Schlusslicht SV Hattendorf kam zu einem 1:1-Remis gegen den FC Hevesen.

veröffentlicht am 15.05.2006 um 00:00 Uhr

Der Lindhorster Benjamin Döring (r.) ist schneller als sein Lüde

VfL Bückeburg II - SV Engern 5:0. Durch Michael Kovalewski (13.) ging der Gastgeber, der die ihm sich bietenden Möglichkeiten besser nutzte, in einem ausgeglichenen Spiel mit 1:0 gegen den SV Engern in Führung. Labinot Krasnicki (38.) erzielte den 2:0-Pausenstand. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Mario Rother auf 3:0. Dennis Papenheim erzielte mit einem Schuss ins lange Eck das 4:0 (57.). Der Treffer zum 5:0-Endstand fiel durch Christian Spielker (80.), der per Kopfball erfolgreich war. TuS Lindhorst - TuS Lüdersfeld 1:0. Zu einem knappen, dem Spielverlauf nach jedoch verdienten 1:0-Erfolg kam der Tabellenzweite TuS Lindhorst im 55. Nachbarschaftsderby gegen den TuS Lüdersfeld. Das Tor des Tages fiel bereits in der vierten Minute, als Kalle Rahn erfolgreich war. Der Gast tauchte zwar immer wieder bei gefährlichen Konterangriffen vor dem Lindhorster Tor auf, zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht. SG Rodenberg - MTV Rehren A.R. 1:7. In einer einseitigen Begegnung setzte sich der MTV Rehren A.R. auch in dieser Höhe verdient mit 7:1 bei der SG Rodenberg durch. Durch einen Doppelschlag von Ralf Hardekopf (17.) und Philipp Winkler (19.) ging der Gast mit 2:0 in Führung. Lars Bövers (23.) erzielte das 0:3. Durch Sebastian Breselge (30.) führte der MTV zur Pause mit 4:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Daniel Krause (46.) stellte Philipp Winkler (69.) den alten Abstand wieder her. Ralf Hardekopf (71.) baute die Rehrener Führung auf 6:1 aus und Kevin Jung (81.) erzielte den Treffer zum 1:7-Endstand. TuS Riehe - SC Deckbergen-Schaumburg 1:1. Trotz drückender Überlegenheit und einer Vielzahl guter Tormöglichkeiten musste sich der TuS Riehe letztlich mit einem 1:1-Remis gegen den SC Deckbergen-Schaumburg begnügen. Marc Riemer (45.) brachte den Gastgeber zur Pause mit 1:0 in Führung. In der Schlussminute verwandelte Marcel Riedel einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand. SV Todenmann - TSV Exten 0:1. In einem guten Spiel, in welchem beide Teams vom Anpfiff an auf Sieg spielten, setzte sich Spitzenreiter TSV Exten knapp mit 1:0 beim SV Todenmann durch. Nach torloser erster Halbzeit entwickelte sich nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch. Als in der 85. Minute eine Todenmanner Treffer wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde, kam der Gast im Gegenzug durch Torsten Bode zum Tor des Tages. SV Hattendorf - FC Hevesen 1:1. Dank seinesüberragenden Torwarts Klaus Völkening kam der FC Hevesen zu einem schmeichelhaften 1:1-Remis beim Schlusslicht SV Hattendorf. Baldassare Di Silvestre (44.) brachte den Gast zur Pause mit 1:0 in Führung. Der Gastgeber erspielte sich nach dem Seitenwechsel eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten, erscheiterte jedoch immer wieder am Hevesener Torwart. In der 60. Minute erzielte Dieter Wagner nach Vorarbeit von Sven Jung den hochverdienten 1:1-Ausgleich. TSV Liekwegen - SV Sachsenhagen 3:2. Eine Halbzeit lang spielte der SV Sachsenhagen beim TSV Liekwegen drückend überlegen auf und erzielte durch Dennis Poschlod (34.) jedoch nur den Treffer zur 1:0-Führung. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff glückte Sascha Schmidt der 1:1-Ausgleich. Ein Doppelschlag gab dem Spiel die entscheidende Wende. Nach dem 2:1 durch Jens Cording (53.) per Foulelfmeter erzielteSpielertrainer Frank Fuchs nur eine Minute später das 3:1. Der Gast konnte durch Bastian Pawlik (59.) nur noch zum 3:2-Endstand verkürzen. TSV Steinbergen - TSV Bückeberge 2:1. Durch einen Kopfballtreffer von Marco Fröh (41.) führte der TSV Steinbergen in einem ausgeglichenen Spiel zur Pause mit 1:0. Ebenfalls per Kopfball erzielte Christoph Benning (68.) den 1:1-Ausgleich. Der Steinberger Siegtreffer fiel durch Ralf Reichelt in der 75. Minute.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare