weather-image
14°
Fenja Hentschel und Marc-Marian Rutke bei den Bezirksmeisterschaften auf Platz zwei

Gold für Lisa Holste und Sabrina Dewenter

Tischtennis (la). Die Bezirksmeisterschaften der Jugend und Schüler können aus Sicht des Tischtennis Kreisverbandes Schaumburg als erfolgreich gewertet werden. Der SV Obernkirchen präsentierte sich als perfekter Ausrichter und der Kreisverbandsvorsitzende Rainer Krebs unterstützte Bezirksjugendwart Manfred Kahle hervorragend bei der Ausführung des Turniers.

veröffentlicht am 15.11.2006 um 00:00 Uhr

Fenja Hentschel ist Vize-Bezirksmeisterin der A-Schülerinnen und

Auch sportlich können die Schaumburger mit ihrem Abschneiden zufrieden sein. Fenja Hentschel vom SC Deckbergen-Schaumburg holte sich bei den A-Schülerinnen den Vizemeistertitel und Marc-Marian Rutke vom TSV Hespe erkämpfte sich bei den B-Schülern die Silbermedaille. Auch einen Bezirksmeistertitel können die Schaumburger vermelden. Sabrina Dewenter (SG Rodenberg) und Lisa Holste (TSV Steinbergen) setzten sich in der Doppelkonkurrenz der A-Schülerinnen durch. Bei den Mädchen schafften es gleich drei Schaumburger Vertreterinnen bis in die K.o.-Runde. Fenja Hentschel, die dann allerdings in der ersten Runde gegen die spätere Vizemeisterin Christina Kosin aus Hannover verlor, Julie Klapproth von der SG Rodenberg, die ebenfalls in der ersten Runde an Judith Weber aus Hannover scheiterte, und Ramona Grüttner vom TSV Steinbergen. Die Nummer fünf des Regionalligisten kämpfte sich durch Siege über Michelle Seifert (Nienburg) und Nora Gabov (Hannover) bis in das Halbfinale vor. Dort scheiterte sie in fünf knappen Sätzen an Christina Kosin und wurde damit Dritte. In der Doppelkonkurrenz holte sich Ramona Grüttner gemeinsam mit Fenja Hentschel den zweiten Platz. Bei den Jungen schaffte es kein Schaumburger in die Hauptrunde. Allerdings wurde der Hohenroder Lars Petersen, der diesmal für Hannover antrat, souverän Bezirksmeister. In der Schülerinnen-A-Klasse qualifizierten sich Fenja Hentschel, Laura Danziger (beide SC Deckbergen-Schaumburg) und Sabrina Dewenter (SG Rodenberg) für die K.o.-Runde. Während Laura Danziger in der ersten Runde gegen Julia Bunke-Emden (Hannover) und Sabrina Dewenter gegen Nora Gabov (Hannover) ausschieden, kämpfte sich Fenja Hentschel bis ins Finale vor. Auf dem Weg dorthin schlug sie Isabelle Diaz (Hannover), Wiebke Salland (Hildesheim) und Greta Golbereg (Hameln-Pyrmont). Im Finale unterlag sie in drei Sätzen gegen Nora Gabov und konnte sich über die Vizemeisterschaft und das damit verbundeneTicket zur Landesmeisterschaft freuen. Im Doppel scheiterten Fenja Hentschel und Laura Danziger in der zweiten Runde, während sich Sabrina Dewenter und Lisa Holste bis ins Finale durchkämpften und dort in fünf Sätzen gegen Kristina Jeske und Lisa Stein (Hameln-Pyrmont) gewannen. Die Bronzemedaille holte sich Fabian Möller vom TSV Hespe bei den A-Schülern. Er gewann in der Hauptrunde gegen Enis Ay (Hannover) und Maximilian Dierks (Hildesheim) und verpasste den Einzug ins Finale durch eine Niederlage gegen den späteren Bezirksmeister Hendrik Hartz (Hildesheim). Marvin Kleine und Daniel Hoppe (TSV Hespe) scheiterten in der ersten K.o.-Runde. Im Doppelüberstanden Fabian Möller und Marvin Kleine, sowie Marc-Marian Rutke und Daniel Hoppe nur die erste Runde. Gleich zwei Vizemeistertitel konnte sich Marc-Marian Rutke bei den B-Schülern sichern. Im Einzel kämpfte er sich durch Siege über Max Kulins (Hannover), Fabian Finkendey (Hannover) und Jannik Rose (Hameln-Pyrmont) bis ins Finale vor. Dort unterlag er dem Favoriten Jens Oehlmann (Hannover) klar in drei Sätzen. Dominik Schöttelndreier schied in der ersten Runde gegen Schaho Aziz (Hannover) aus. Im Doppel standen Dominik Schöttelndreier und Marc-Marian Rutke Seite an Seite und spielten sich bis ins Finale vor. Dort mussten sie sich dann aber gegen Fabian Finkendey und Michell Zimmermann (Hannover) geschlagen geben. Laura Danziger (SC Deckbergen-Schaumburg) schaffte es als einzige B-Schülerin aus Schaumburg in die Hauptrunde. Dort verlor sie ihr erstes Spiel gegen Christin Gerecke (Hildesheim) und schied aus. In der Doppelkonkurrenz war Franziska Hoppe vom TTC Wölpinghausen an der Seite der Hannoveranerin Meike Schlichte angetreten. Die beiden holten sich am Ende Platz drei.

Doppelsiegerinnen Sabrina Dewenter und Lisa Holste.
  • Doppelsiegerinnen Sabrina Dewenter und Lisa Holste.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare