weather-image
12°
×

Die Jugendlichen können mit der Pumpe üben

Glücklich über das Fahrzeug

Dehmke. Im vergangenen Jahr wurde die Freiwillige Feuerwehr Dehmke zu zwei Hilfeleistungen gerufen, einem Verkehrsunfall und einem überfluteten Keller. Absoluter Höhepunkt des Jahres war die Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF) samt neuer Feuerlöschpumpe (PFPN). „Mit dem absenkbaren Tisch hat die Jugendabteilung nun auch die Möglichkeit, vernünftig zu üben, indem die PFPN aus dem Fahrzeug entnommen werden kann“, führt Ortsbrandmeister Herbert Deppmeyer in seinem Bericht aus.

veröffentlicht am 22.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

Insgesamt leisteten die 35 Mitglieder der Einsatzabteilung, acht Kameraden in der Altersabteilung sowie 20 Jugendliche und 52 fördernde Mitglieder 2071 Dienststunden. Jonathan Schütte wurde aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen. Waldemar Gorzawski übernimmt das Amt des Jugendfeuerwehrwartes. Frank Koppenhagen wurde in seinem Amt als Schriftführer bestätigt, zum Atemschutzbeauftragten wurde Stephan Beermann und zum Gerätewart André Beermann bestimmt. Die Versammlung stimmte für Kira Scheler als Sicherheitsbeauftragte, Dominik Sonnemann als Kassierer und Julia Deppmeyer, Wilhelm Sonnemann und Jan-Hendrik Koppenhagen als Beisitzer. Gunther Siekmann und Heiner Specht wurden für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thorsten Rehse ist seit 25 Jahren im Feuerlöschwesen aktiv. Jörg Hobein wurde zum Löschmeister, Thorsten Rehse zum Hauptfeuerwehrmann, Dennis Deppmeyer zum Oberfeuerwehrmann und Carolin Brennecke zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Ihre Ernennungsurkunde zum Feuerwehrmann erhielten Jonathan Schütte, Waldemar Gorzawski und Heiko Schmidt.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt