weather-image
30°
Hastenbecker Schützen richten das Kreisschützenfest aus

Gleich vier Kreismeister

Hastenbeck (gm). Sportlich war das vergangene Jahr für den Schützenverein Hastenbeck recht erfolgreich, wenngleich die Beteiligung vor den Scheiben nicht immer zahlreich war. „Zwei Damen- und zwei Herrenmannschaften sowie zwei Jungschützen beteiligten sich auf Kreis- und Landesebene an den Wettbewerben, und mit Bathildis Traut konnten wir im letzten Jahr sogar die Kreiskönigin stellen“, bilanzierte Vereinsvorsitzende Ulrike Quast. Darüber hinaus stellten die Grünröcke vom Reuteranger, deren Vorderladerschützen derzeit das Aushängeschild des Vereins sind, in vier Disziplinen die Kreismeister.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:41 Uhr

Schützenchefin Ulrike Quast (v. li.) ehrte Günter Beck und Wolfg

In der Dorfgemeinschaft engagierten sich die Hastenbecker Schützen mit 16 eigenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr, und sie werden in diesem Jahr sogar das Kreisschützenfest ausrichten. Am 7. und 8. August steigt die Party zum 50-jährigen Jubiläum, zugleich auch das Jubiläum der Damenabteilung, die dann auf eine 40-jährige Tradition zurückblickt. „Mit der Doppelaufgabe an diesem Wochenende, Jubiläum und Kreisschützenfest, kommt eine Menge Arbeit auf uns zu“, signalisierte Ulrike Quast und appellierte an die Mitglieder, sich für ihren Verein und ihren Ort dementsprechend zu engagieren. Bei den Hastenbecker Schützenschwestern und Schützenbrüdern, die aktuell einen Personalbestand von 104 Mitgliedern haben, gab es bei den Teilneuwahlen des Vorstandes keine Veränderungen. Herbert Grabig bleibt weiterhin Vize, und Danja Bratschke, die ebenso einstimmig wiedergewählt wurde, wird auch in den kommenden Jahren die Kasse führen. Wolfgang Schmidt wurde für 15-jährige Vereinszugehörigkeit mit der Auszeichnung des niedersächsischen Schützenverbandes geehrt, und Günter Beck blickte auf eine 25-jährige Mitgliedschaft zurück und erhielt dafür die silberne Ehrennadel des Deutschen Schützenverbandes.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare