weather-image
28°
Olaf Sickmann bietet Workshop zur keltischen Gitarrenwelt

Gitarrenzauber in der Kapelle in Rehren

Rehren (la). Unter dem Titel "Gitarrenzauber - Musik von zeitloser Schönheit" gibt Olaf Sickmann am Sonntag, 22. April, um 17 Uhr in der kleinen Kapelle in Rehren ein Konzert. Der Kulturverein hat den Ausnahmemusiker für das Konzert im Auetal gewinnen können.

veröffentlicht am 08.03.2007 um 00:00 Uhr

Olaf Sickmann gibt in Rehren ein Konzert und verrät in einem Wor

Der 36-Jährige gehört zu den Topkünstlern der internationalen "Celtic Music Scene". Seine CD "Sommertiefe" aus dem Jahr 2004 wurde weltweit im Radio gespielt und als Filmmusik verwendet. Das Gitarrenspiel von Olaf Sickmann besticht vor allem durch lange, hypnotisch ineinander verwobene Linien und sein Gespür für wunderschöne Melodien. Anerkennung für diesen neuartigen Gitarrenstil bekam er 2003 als Preisträger des internationalen Gitarrenwettbewerbs "Open Strings" in Osnabrück. Seit 2004 steht Olaf Sickmann unter Vertrag bei Peter Finger, einem der weltweit erfolgreichsten Künstler, Verleger und Produzenten für akustische Gitarrenmusik. "Die einzigartige Mischung aus Irish Folk, Klassik, Barock, Minimalmusik und Filmmusik lassen seine Solokonzerte zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Mal besinnlich, mal lebhaft und immer warmherzig präsentiert sich dieser deutsche Ausnahmemusiker", schreiben die Veranstalter. Eintrittskarten für das Konzert gibt es demnächst bei der Sparkasse und der Volksbank in Rehren. Neben dem Konzert bietet Olaf Sickmann im Auetal ein besonderes Erlebnis für alle Gitarrenfreunde. Ebenfalls am Sonnabend, 22. April, bietet er in der Zeit von 11 bis 13 Uhr, im Gemeindehaus in Rehren, einen Workshop zur Keltischen Gitarre an. Er vermittelt Tipps und Tricks quer durch die keltische Gitarrenwelt. Die Teilnehmer sollen ihr Solospiel in Fingerstil- und Plektrumtechnik verfeinern und gitarrentypische Verzierungstechniken erlernen. Ziel ist die Begleitung irischer Melodien auf der Gitarre. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme an dem außergewöhnlichen Workshop erforderlich. Die Gebühr beträgt 15 Euro und die Mindestteilnehmerzahl wurde auf fünf festgelegt. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende des Auetaler Kulturvereins, Thomas Priemer, unter (05752) 1 81 10 oder per E-Mail unter tpriemer@auetal.de entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare