weather-image
28°

Giovanni di Noto neuer Trainer

Handball (hga). Mit dem neuen Trainer Giovanni di Noto, aber ohne große Emotionen reist die MTV-Reserve zum Saisonauftakt nach Bad Münder.

veröffentlicht am 01.09.2007 um 00:00 Uhr

Der Absteiger geht auch in der WSL-Oberliga schweren Zeiten entgegen. Das Mannschaftsgefüge ist zum Start durcheinander gewürfelt. Detlev Scheibe (TV Röcke) und Dirk Aß (Ziel unbekannt) haben den Verein verlassen. Dirk Böse hat seine Handballschuhe aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel gehängt. Marc Göing ergänzt den Kader der Erstgarnitur. Mit Sven Schukowski und Maximilian Braun konnten für die MTV-Rumpftruppe lediglich zwei Neuzugänge verpflichtet werden. Aus der Dritten rückt Thorsten Geitz in den Kader auf. Dennoch eine reizvolle Aufgabe für Giovanni di Noto. "Als alter Obernkirchener kehre ich in die Heimat zurück und möchte am Neustart mitwirken! Wir wollen eine komplett neue, junge Mannschaft als Unterbau für die Erste formen. Der Neuaufbau ist langfristig geplant. Ein weiter und holpriger Weg", weiß di Noto um die schwere der Aufgabe und hat sich zunächst den Klassenerhalt als Zielsetzung vorgenommen. In Bad Münder steht für die MTV-Reserve die erste Bewährungsprobe auf dem Plan. Die Truppe von TuSpo-Spielertrainer Cliff-Ford Burridge konnte sich als Viertletzter knapp vor dem Abstieg retten. Das Hauptaugenmerk sollte die MTV-Deckung auf Björn Priesett richten. Dazu treffen die Bergstädter mit Andreas Mönkeberg auf einen alten Bekannten. Anwurf: Sonntag, 16.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare