weather-image
14°
Schützenmusik ertönt aus allen Lautsprechern

Gilde kürt ihre Majestäten

HAMELN. Mit viel Ehrgeiz und Eifer wurde bei der Schützengilde bei guter Beteiligung das diesjährige Königsschießen durchgeführt.

veröffentlicht am 10.07.2018 um 10:47 Uhr

Die stolzen Gilde-Würdenträger mit Vereinsmaskottchen „Flocke“ (rechts hinten). FOTO: Andreas Thöle/PR

Auf der Schießsportanlage „Schliekers Brunnen“ traten sowohl die Jugend als auch die Damen und Herren zum ehrwürdigen und traditionellen Wettstreit an. Die Auswertung der mit Luftgewehr, Luftpistole oder Kleinkalibergewehr beschossenen Scheiben unternahm ein kleines Team. In diesem Jahr wurde in einem regelmäßig wiederkehrenden Rhythmus nach höchster Ringzahl ausgewertet. Jeder Schütze konnte zehn Schüsse entweder mit den Luftdruckwaffen aus zehn Meter oder mit dem Kleinkaliber aus 50 Meter Entfernung abgeben. So versammelten sich am nächsten Tag die Mitglieder der Schützengilde, um der von allen mit viel Spannung erwarteten Königsproklamation beizuwohnen. Als der Oberschützenmeister Diethelm Plostica unterstützt von seinem Stellvertreter, Schützenmeister Jörg Opitz, den Verein zur Proklamation antreten ließ, ertönte Schützenmusik aus allen Lautsprechern. In der Jugendklasse setzte sich Jennifer Maletzki durch und wurde mit 90 Ring zur Jugendkönigin proklamiert. Ihr dicht auf den Fersen landete als 1. Prinz Adrian Heitmann (86 Ring). Bei den Damen schoss Melanie Schirmag mit ebenfalls 90 Ring das beste Ergebnis und wurde zur Königin ausgerufen. Die weitere Rangfolge lautet: 1. Dame Margot Feist (81) und 2. Dame Heike Jung (79). Die Herren schießen traditionell sowohl einen Freihand- als auch einen Auflagekönig aus. In der Disziplin „Auflage“ war die erste große Überraschung perfekt. Schützenmeister Jörg Opitz wurde mit der höchsten Ringzahl neuer König. Ihm zur Seite stehen Wilfried Kreutziger (1. Mann) und Dieter Thöle (2. Mann). Als die weitere Proklamation in der Wertung „Freihand“ nicht vom Oberschützenmeister durchgeführt werden konnte, war die nächste Überraschung perfekt: Der neue Schützenkönig der Gilde 2018 heißt Diethelm Plostica. Seine 92 Ringe wurden weder von Axel Düse (1. Mann) noch von Korbinian Opitz (2. Mann) erreicht. Da seit jeher in der Schützengilde eine starke Pistolenabteilung integriert ist, wurden auch in dieser Disziplin die Würdenträger ermittelt. Erstaunlicher Weise kam hier Margot Feist vor Korbinian Opitz zur Würde der Pistolenkönigin. Der Präsident des Grenzbeziehungs- und Heimatvereins und Schützenbruder Werner Sattler nutzte die Gelegenheit und gratulierte nachträglich dem Heimatfreund Axel Düse zu seiner 25-jährigen Mitgliedschaft mit Urkunde, Ehrennadel und Weinpräsent. Ein anschließendes kräftiges „Hepp, Hepp, Horrido“ auf das Schützenwesen und die Heimat rundete die Veranstaltung ab.

PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare