weather-image
19°
×

Giftköder: Peta bietet 1000 Euro Belohnung für Hinweise

In Lauenstein wurden Giftköder auf Privatgrundstücke von Hundehaltern geworfen. Sechs Hunde wurden vergiftet. Um die Vorfälle aufzuklären, setzt die Tierschutzorganisation Peta nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die den Tierquäler überführen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden (05153/80332-0) und können sich telefonisch unter 0711-8605910 oder per Mail an whistleblower@peta.de<mailto:whistleblower@peta.de> bei der Tierschutzorganisation melden - auch anonym. Die Tierschutzorganisation setzt regelmäßig Belohnungen in Fällen von misshandelten oder ausgesetzten Tieren aus, um bei der Ermittlung der Täter zu helfen.

veröffentlicht am 08.01.2020 um 14:24 Uhr
aktualisiert am 08.01.2020 um 15:51 Uhr

In Lauenstein wurden Giftköder auf Privatgrundstücke von Hundehaltern geworfen. Sechs Hunde wurden vergiftet. Um die Vorfälle aufzuklären, setzt die Tierschutzorganisation Peta nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die den Tierquäler überführen, aus. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden (05153/80332-0) und können sich telefonisch unter 0711-8605910 oder per Mail an whistleblower@peta.de bei der Tierschutzorganisation melden - auch anonym. Die Tierschutzorganisation setzt regelmäßig Belohnungen in Fällen von misshandelten oder ausgesetzten Tieren aus, um bei der Ermittlung der Täter zu helfen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige