weather-image
13°
Ehemalige Schaumburger Märchensänger gründen Verein / Chorgesang als kulturelle Gemeinschaftaufgabe

Gesucht: Fotos und Erinnerungen fürs Archiv

Bückeburg (mig). "Wir sind froh, dass es jetzt geklappt hat", freute sich Thorwald Hey anlässlich der Gründung des "Vereins der ehemaligen Schaumburger Märchensänger" im Bückeburger Hof. Hauptaufgabe des Vereins ist es laut Satzung, den "Chorgesang als kulturelle Gemeinschaftaufgabe national wie international zu erhalten und zu fördern, die Gemeinschaft aller ehemaligen Chormitglieder zu pflegen und die chorische, musikalische und jugendpflegliche Arbeit der Chorgründerinnen Edith Möller und Erna Pielsticker aufzuarbeiten und lebendig zu halten."

veröffentlicht am 14.11.2007 um 00:00 Uhr

Die Gründungsmitglieder stoßen mit einem Glas Sekt auf eine erfo

"Die Idee dazu haben wir schon viele Jahre gehabt", sagt Thorwald Hey, der in der Mitgliederversammlung genau wie Ute Rohrbach und Klaus-Dieter Sperr in den Vorstand bestimmt worden ist (Beisitzer: Wolfgang Wicklein und Michael Blaudszun). Neben der Gemeinschaftsförderung ("Wenn ehemalige Märchensänger zusammensitzen, hört man nicht auf zu erzählen"), wollen die "Ehemaligen" auch eigene Projekte (Publikationen, Vorträge) auf den Weg bringen, außerdem will man sich zu Übungsstunden treffen. Als erstes möchte die "Society of the former Obernkirchen Childrens Choir" ihre Mitglieder dazu aufrufen, eigene Erinnerungsstücke zu sichern. "Wir hoffen, dass Fotos und andere Schätze einem eigenen Archiv gestiftet werden; es wäre schade, wenn etwas davon verloren ginge", betont Thorwald Hey. Aus diesem und anderem Material soll schließlich eine DVD erstellt werden, mit deren Erlös die Arbeit der Musikschule Schaumburger Märchensänger unterstützt wird. Um die unterschiedlichen Aufgaben besser erledigen zu können, wird sich der Verein organisatorisch - je nach historischen Zeitabschnitten beziehungsweise Zugehörigkeiten - in verschiedene Sparten aufgliedern. Die Sparten sind in ihrem Bereich selbstständig und können sich einen eigenen Spartenvorstand wählen. Aktives Mitglied kann jede volljährige Person werden, die mindestens zwei Jahre aktiv im Chor der Schaumburger Märchensänger mitgesungen hat. Je nach Zeitpunkt der aktiven Tätigkeit im Chor wird das Mitglied einer Sparte zugeordnet. Förderndes Mitglied kann jeder werden, der die Bemühungen der Ehemaligen unterstützen möchte, ohne selbst Schaumburger Märchensänger gewesen zu sein. Die Zuordnung zu einer bestimmten Sparte bestimmt das Mitglied dann selbst. Um neue Mitglieder zu werben, sollen jetzt erst einmal Adressen gesichtet werden. "Wir hoffen auf mehrere Hundert. Wir haben beispielsweise Adressen von einem Chortreffen der Japanfahrt in den 60er Jahren", erläutert Hey. Im "Schneeballverfahren" sollen dann weitere Mitglieder gefunden werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt