weather-image
Spenderin aus Rinteln will anonym bleiben / Stadt steuert zehn Geschirrsätze bei

Gespendet: Profi-Spülmaschine für Caféteria- und Thekenteams

Engern (who). Bei Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle bekommen die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Vereine der Dorfgemeinschaft künftig eine fleißige Mitarbeiterin für den großen Abwasch. Es ist eine nagelneue echte Profi-Spülmaschine für die Küche, die so zu sagen im Handumdrehen mit Bergen von Geschirr werden kann.

veröffentlicht am 27.11.2007 um 00:00 Uhr

Eine Spenderin aus Rinteln hat die Maschine gestiftet, die gerne anonym bleiben und sich unerkannt mitfreuen möchte, erklärt Ortsbürgermeister Dieter Horn bei der Vorstellung der neuen Helferin. Und: "Wir haben uns natürlich riesig darüber gefreut." Die Spülmaschine stehe insbesondere den Vereinen und Gruppen des Ortes zum Gebrauch zur Verfügung. Inzwischen hat die Elternvertretung von Engerns Kindergarten Gänseblümchen die Spülmaschine schon getestet. Beim Herbstbasar in der Mehrzweckhalle habe die Maschine mit nur vier Durchgängen von je 15 Minuten sämtliches Kaffeegeschirr bewältigt, erklärt die Kindergartenleiterin Monika Schaper und ist begeistert: "Das ist eine totale Entlastung für uns alle gewesen." Die neue Spülmaschine soll möglichst lange gut erhalten bleiben und treue Dienste tun. Deshalb soll sie nur von fachkundigen Händen bedient werden und darum ist der Schalter beim Kraftstromanschluss in einem separaten Geräteraum untergebracht und kann nur mit einem Schlüssel frei gegeben werden, zeigt der Ortsbürgermeister. "Den Schlüssel hat unsere Verwaltungsstellenleiterin Andrea Ossenkop-Weber und sie hat die Aufsicht über die Spülmaschine", so Dieter Horn weiter. Demnächst sollen die potenziellen Nutzer eine Einweisung erhalten kündigt er an. Das sei nötig, weil sich die Maschine kein übliches Haushaltsgerät sei und auch ein spezielles Spülmittel brauche. "Die ist so schnell, dass sich die üblichen Tabs gar nicht in so kurzer Zeit auflösen würden deshalb braucht man ein spezielles Pulver." Auch das habe die Spenderin für die ersten Durchläufe mitliefern lassen. Für eine besondere Überraschung hat darüber hinaus auch noch die Stadt Rinteln gesorgt. Zehn komplette Sätze Ess- und Kaffeegeschirr für jeweils sechs Personen sind angeliefert worden, kurz bevor eine kleine Gruppe Kindergarten-Kinder zusammen mit der Gänseblümchen-Leiterin Monika Schaper undihrem Schüler Peter Hecker zeigt, wie so eine tolle Spülmaschine beladen werden muss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt