weather-image
15°
×

Kinderspielplatz dank Spenden neu gestaltet

Geselligkeit wird bei ihnen als Vereinsmotto gelebt

Herkensen. Zwischen geselligem Januarfrühschoppen 2010 und 2011 in Sporleders Scheune wurde generationenübergreifend gefeiert, gearbeitet und die Homepage online gestellt. Der 1. Vorsitzende Lars Wiemann erinnert bei der Hauptversammlung an drei Highlights des Geselligkeitsvereins Herkensen: Das Public Viewing zur Fußball-WM, die Neugestaltung des Kinderspielplatzes dank Spendengelder und kompetenter Handwerkskraft und die Premiere des Tannenbaumaufstellens. Egal, ob Arbeit oder Feier, Spaß sei stets dabei, meinte Wiemann in Erinnerung an die 15-minütige Standdauer des Weihnachtsbaumes.

veröffentlicht am 14.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:41 Uhr

In diesem Jahr will der Verein an drei Ortseingängen Sandsteinblöcke mit Ortswappen platzieren, und die Turmuhr am Dorfgemeinschaftshaus soll ein elektrisches Läutwerk erhalten. Am 17. September beteiligen sich die Mitglieder in Kooperation mit dem Realverband an der Grenzbeziehung. Geselligkeit sei kein alter Hut in Herkensen, meint Mitglied Horst Kallies über den Tisch zu Mutter Waltraud (72). Der Vorstand dieses geselligen Erfolgsmodells bleibt unverändert mit den beiden Vorsitzenden Lars Wiemann und Markus Rathing-Dörriesfeld, Kassenwart Sebastian Pulst, Schriftführerin Manuela Knaack. Jens Harre, Karsten Hocke und Jan Kallies bilden das Beisitzerteam.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige