weather-image
19°

Unser Dorf liest: Marienau präsentiert leicht verständliche, aber anspruchsvolle literarische Kost

Geschichten fürs Herz – zum Abschalten

Marienau (sto). Alle Jahre wieder bereichert Ernst Wöbbeking von „Unser Dorf liest“ die Vorweihnachtszeit mit einem Lesenachmittag in der St.-Marien-Kapelle. Am zweiten Adventssonntag war es wieder so weit. In der fast voll besetzten Kirche wurden in Zusammenarbeit mit der Dorfgemeinschaft Marienau bunte Geschichten rund um das Weihnachtsfest früher und heute gelesen.

veröffentlicht am 16.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 10:21 Uhr

Ernst Wöbbeking

Bei seiner Leseauswahl berücksichtigt der pensionierte Schulleiter stets auch die Wünsche des Publikums. „Die Leute wollen in der Vorweihnachtszeit Geschichten fürs Herz, bei denen sie abschalten, sich freuen und entspannen können. Auch Humorvolles darf nicht fehlen“, weiß Wöbbeking.

Leicht verständliche und doch anspruchsvolle literarische Kost soll es sein. Mit den Vorbereitungen zu seiner diesjährigen Adventslesung hat der leidenschaftliche Leser bereits im Sommer begonnen und an Regentagen weihnachtliche Geschichten geschmökert, eine Auswahl getroffen, lange Texte etwas gekürzt und Akteure zusammengestellt.

Diesmal wurde Ernst Wöbbeking beim Vorlesen unterstützt von Kurt-Manfred Lemcke, Gerd und Roswitha Godt, Ingeborg Wöbbeking und Doris Lücke. Henrike Bode und Klaus Brösamle rundeten den Lesenachmittag musikalisch ab.

4 Bilder
Gerd Godt

Unter anderem waren Geschichten zu hören vom Esel Ibrahim und seiner aufopfernden Hilfe, einem verhinderten Weihnachtsmann, einem längst in Vergessenheit geratenen Weihnachtsfest, einer gespenstischen Schwiegermutter, die eine Weihnachtsgans für ihren Sohn fordert und von den Nöten, noch am Heiligabend kurz vor Geschäftsschluss ein Weihnachtsgeschenk zu finden. Diese Geschichte von Axel Hacke wurde von Kurt-Manfred Lemcke authentisch und voller Mitgefühl vorgelesen, gerade so, als habe er selbst auch schon in dieser brenzligen Situation gesteckt, denn Weihnachten kommt ja bekanntlich für einige immer noch wieder so plötzlich.

Das Publikum dankte den aktiven Vorlesern für die wunderbar vorgetragenen Geschichten und die damit verbundene besinnliche Zeit zum Lauschen und Nachdenken in der St.-Marien-Kapelle. Vielleicht hat der eine oder andere ja noch einen Lesetipp mit nach Hause getragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt