weather-image
12°
Tünderns Dorfmuseum feiert 30-jähriges Bestehen

Gertrud Wollenweber als Ehrengast

TÜNDERN. Mit einem rundum gelungenen Sommerfest feierte der Verein für Heimatpflege und Grenzbeziehung „Tundirum“ das 30-jährige Bestehen des Dorfmuseums.

veröffentlicht am 22.08.2018 um 13:52 Uhr

Bei strahlendem Sonnenschein erfreuten sich die Erwachsenen an dem musikalischen Repertoire der „Tiunegels“, während die Kinder im Bauerngarten Geschicklichkeitsspiele absolvierten. Zwischendurch sorgten plattdeutsche Darbietungen der „Tundirum-Theatergruppe“ für fröhliche Unterhaltung. Als Ehrengast begrüßte Vereinspräsident Herbert Habenicht die bekannte und beliebte Tünderanerin Gertrud Wollenweber. Sie hat vor 30 Jahren zusammen mit dem damaligen Ortsbürgermeister Werner Bruns und der Mäzenin Agnes Tönebön dafür gesorgt, dass aus dem ehemaligen Stallgebäude auf dem „Kraftmeyer-Hof“ das schmucke Dorfmuseum wurde. Seinerzeit wurde das Gebäude völlig entkernt und bekam einen neuen Dachstuhl sowie die erforderlichen Heizungs-, Sanitär- und Beleuchtungsinstallationen. Heute werden auf zwei Etagen Objekte aus dem tündernschen Dorfleben und aus der Landwirtschaft präsentiert. Im Jahr 2008 hat Gertrud Wollenweber die Museumsleitung an Corinna Branske, Doris Habenicht und Anja Klemme übergeben. Vereinspräsident Herbert Habenicht dankte allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement, hob aber auch die gute Zusammenarbeit mit der Volksbank Hameln-Stadthagen und der Sparkasse Hameln-Weserbergland hervor. Ihre Vertreter, Almut Oerke (Volksbank) und Christian Mrosek (Sparkasse) wurden mit der Vereinsnadel ausgezeichnet. „Unser Dorfmuseum ist das lebendige Zentrum des Vereinsgeschehens. Hier trifft sich Jung und Alt zu Zusammenkünften und geselligen Aktivitäten“ erläuterte der Vorsitzende. Viel Lob gab es von Oberbürgermeister Claudio Griese und Ortsbürgermeisterin Elke Meyer. Tündern könne stolz sein auf dieses Zeugnis langjährigen ehrenamtlichen Einsatzes für die Gemeinschaft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt