weather-image
31°
×

Gerichtsverhandlung Maria-Helena: Großteil der Fälle abgeschlossen

Die Verhandlungen im Gerichtsprozess rund um die Seniorenresidenz Maria-Helena in Coppenbrügge lösen sich offenbar in Wohlgefallen auf. 80 Prozent der Fälle sind nach der heutigen Sitzung im Arbeitsgericht Hameln abgeschlossen, die meisten noch mit einer Widerrufsfrist. Die meisten Kläger werden weiterbeschäftigt. Zuletzt ging es um Anerkennung von kleineren Beträgen, Urlaubstagen und Überstunden. In diesen Punkten wurden außergerichtliche Einigungen erzielt.

veröffentlicht am 12.05.2015 um 12:17 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige