weather-image
27°

Neschen-Großaktionär setzt Antrag durch / Beschwerde gegen Gerichtsbeschluss ist möglich

Gericht zwingt Vorstand zur Versammlung

Bückeburg (rc). Die Neschen AG muss eine außerordentliche Hauptversammlung (aoHV) einberufen. Diesen Beschluss hat das Registergericht am Amtsgericht Stadthagen gefasst. Es folgte damit einem Antrag der Vermögensverwaltung Erben Dr. Karl Goldschmidt GmbH (VVG), mit einem Aktienanteil zwischen 25 bis 29,99 Prozent einer der Großaktionäredes börsennotierten Bückeburger Unternehmens.

veröffentlicht am 11.10.2007 um 00:00 Uhr

Die Geschäftsvorgänge in den zurückliegenden Jahren sollen auf W


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?