weather-image
22°

Landesjugendring fördert ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen / Anträge noch möglich

„Generation 2.0“ – Projektförderung vom Land

Hameln (ul). Der Evangelische Jugenddienst Hameln-Pyrmont ist Vorreiter, aber andere Jugendgruppen können ihm folgen. Die 20 ehrenamtlichen Teamer der „Ameland-Freizeit“ erhalten einen Zuschuss zum Themenfeld Integration in Höhe von insgesamt 2500 Euro vom Land. „Damit können Fahrtkosten, Thementreffen, Instrumente und Spielmaterial finanziert werden“, erläutert Silvia Bü-the stellvertretend für Julia Gigger und Tobias Hentze, die die Ameland-Freizeit ehrenamtlich koordinieren.

veröffentlicht am 13.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:21 Uhr

Auch die Zwei Nationen-Gruppe Kalahari-Hameln erhält 2500 Euro.

Auch die „Two Nation Group/Kalahari-Hameln“ eine Begegnung des Hameln-Pyrmonter Kirchenkreises mit dem südafrikanischen Kirchenkreis Kalahari (seit 2004) erhält von „Generation 2.0“, einem neuen Förderprogramm des Landes Niedersachsen für alle Jugendgruppen unter dem Dach des Landesjugendringes, einen Mikrozuschuss in Höhe von 2500 Euro. Aufatmen unter den ehrenamtlichen Teamern, denn damit können Fahrtkosten, Gruppentreffen, Werbematerial, zwei Funkmikrophone, ein Verstärker mit Mikrophonanschluss, T-Shirts und Schulungsmaterial finanziert werden. Geld, dass weder die 15 ehrenamtlichen Teamer von hier, geschweige denn die zehn afrikanischen Jugendleiter aus Kalahari locker aus dem Ärmel schütteln können. Gemeinsam bereiten sie in der Woche vor den Sommerferien eine einwöchige deutsch-afrikanische Jugendbegegnung mit 50 Teilnehmern aus unserer Region vor. Übrigens: Für die internationale Begegnung in der ersten Woche der Sommerferien, die im Berliner Heim in Bad Münder stattfinden wird, nimmt der Evangelische Jugenddienst ab sofort Anmeldungen entgegen.

Diese beiden Beispiele können Schule machen, denn auch andere, nicht konfessionsgebundene Jugendgruppen in unserer Region können bis zum Jahr 2012 ihre Anträge auf Mikro- oder Makroförderung beim niedersächsischen Sozialministerium einreichen.

Bereits 49 Projekte – darunter die beiden der evangelischen Jugend Hameln-Pyrmont – erhielten eine Förderzusage. Projektleiterin Anne Schirmer: „Das Sozialministerium will bis Mitte 2012 rund 420 ehrenamtliche Projekte fördern. Jährlich stehen dem Vergabegremium 600 000 Euro zur Verfügung.“

Für die Ameland-Freizeit gibt der Landesjugendring einen Zuschuss.

Niedersachsens Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann: „In Niedersachsen machen sich viele junge Menschen für ehrenamtliche Arbeit stark. Hinter den Anträgen stecken jede Menge Ideen, kreative Gedanken und Begeisterung.“ Zielgruppe des Programms sind Jugendliche, die sich in ehrenamtlich geführten Jugendgruppen einsetzen. Voraussetzung ist, dass die Jugendlichen die Projekte selbst konzipieren und umsetzen. Das Förderprogramm wird über die mit Anne Schirmer beim Landesjugendring Niedersachsen e.V. eingerichtete Servicestelle koordiniert. Von 67 eingereichten Anträgen hat die Servicestelle bereits 49 bewilligt. Die erfolgreichen Antragsteller kommen aus 23 Landkreisen und sechs kreisfreien Städten. Zwischen vier Themen können sich auch die künftigen Bewerber entscheiden: Bisher haben zwölf Jugendprojekte den Zuschlag für den Bereich „ehrenamtliches Engagement“ bekommen, acht für „Bildung“, zehn für „Integration“ und 19 für „Visionen“. Makroprojekte erhalten einen Zuschuss von bis zu 10 000 Euro. Dafür müssen die Aktivitäten überregional oder landesweit laufen. Mikroprojekte – also Projektideen der eigenen Jugendgruppe, erhalten 2500 Euro. 24 der in dieser Bewerbungsrunde bewilligten Projekte fallen in die Kategorie der Mikroprojekte, 25 in die der Makroprojekte.

Für die Jahre 2010 und 2011 gibt es jeweils drei weitere Antragsfristen. Bis 2012 sollen 420 Projekte in Niedersachsen durch das Förderprogramm realisiert werden. Die nächste Antragsfrist läuft bis zum 1. März 2010.

Informationen zum Förderprogramm „Generation 2.0“ gibt es im Internet unter www.generationzweinull.de Anträge können nur online beim Landesjugendring Niedersachsen e.V., Zeißstraße 13, 30519 Hannover, 0511/51945125 gestellt werden. www.ljr.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?