weather-image
34°
×

Eugen-Reintjes-Schule entlässt gut qualifizierte Fachoberschüler und Gymnasiasten

Gemeinsame Feier im Weserberglandzentrum

Hameln. Mit einem unterhaltsamen Showprogramm und guter Stimmung wurden im Weserberglandzentrum in Hameln 126 Schülerinnen und Schüler aus der Fachoberschule Gestaltung, Fachoberschule Technik (Bau-, Elektro-, Metalltechnik) und dem beruflichen Gymnasium Technik verabschiedet. Die Bildungsgänge führen zur Fachhochschulreife und zur Allgemeinen Hochschulreife.

veröffentlicht am 07.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:21 Uhr

In seiner Eröffnungsrede empfahl Schulleiter Wolfgang Hartmann den technisch versierten Schülern: „Gehen Sie Ihren eigenen Weg und haben Sie keine Angst vor der Zukunft!“ Zudem betonte er, dass junge, gut qualifizierte Menschen notwendig seien, um ihren Beitrag im globalen Wandel zu leisten. Als Vertreter der Wirtschaft gratulierte der Chef der Sparkasse Weserbergland, Friedrich-Wilhelm Kaup, den Absolventen und wies darauf hin, dass die Wirtschaft gut ausgebildete, junge Mitarbeiter brauche, um auch künftig im Wettbewerb erfolgreich zu sein. Als Vertreter des Schulträgers, beglückwünschte Kreistagsmitglied Heinrich Fockenbrock, die Schulabgänger zu ihren schulischen Erfolgen und wünschte ihnen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg. Der Schulsprecher Daniel Pocuc und seine Mitreferentin, Denise Siemers, erinnerten in ihrer Rede an viele unvergessliche Situationen und Zitate aus ihrem Schulalltag. Herr Dr. Schubert hatte als Fördervereinsvorsitzender die besondere Aufgabe, die jahrgangsbesten Schüler auszuzeichnen. Aus dem beruflichen Gymnasium wurde Philip Meier geehrt. Er erhielt von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft einen Buchpreis und eine einjährige Mitgliedschaft. Besonders erfolgreiche Absolventen, die die Fachhochschulreife erwarben, sind Gamze Sariboga, David Brown, Robert Plener, Christian Riese und Tobias Stock. Sie erhielten für ihre Leistungen einen Büchergutschein. Christian Riese wurde zusätzlich geehrt, da er den besten Notendurchschnitt (1,2) unter allen Absolventen erreichte. Nach der mit Spannung erwarteten Zeugnisvergabe sorgten ein DJ, eine Live-Band und Showacts für einen stimmungsvollen Verlauf des Abends, berichtet Johannes Stolle.

Christian Riese hat den besten Notenschnitt erreicht.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige