weather-image
10°

Sportverein „Zum Weserbogen“ bietet Hundeführerscheinprüfung an

Gemeinsam mit Vierbeinern auf Tour

Hessisch Oldendorf. Der Hundesportverein „Zum Weserbogen“ lud zu einer gemeinsamen Wanderung ein. Es ging um den Osterberg in Bensen. Elf Hundefreunde trafen sich zum Fünf-Kilometer-Rundweg um den Osterberg. Der Hundesportverein richtete im Oktober eine Begleithundeprüfung aus. Sieben Teams gingen an den Start von denen sechs die Prüfung erfolgreich bestanden. Und in Kürze findet die VDH-Hundeführerscheinprüfung zum ersten Mal in Hessisch Oldendorf statt.

veröffentlicht am 21.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6730300_wvh_2111_20130908Wanderung_7c8d7108.jpg

Laut niedersächsischem Gesetz für die Haltung von Hunden ist die Sachkundeprüfung (VDH-Hundeführerschein) für alle Hundebesitzer in Niedersachsen Pflicht. Wer plant, einen Hund zu halten, muss vor Aufnahme des Hundes die theoretische Sachkundeprüfung ablegen, die praktische danach innerhalb eines Jahres. Für Personen, die nachweisen können, dass sie innerhalb der letzten zehn Jahre für mindestens zwei Jahre ununterbrochen einen Hund gehalten haben, entfällt diese Pflicht.

Die Sachkundeprüfung beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Prüfungsteil. Die theoretische Prüfung wird in Form eines Ankreuztestes mit 35 Fragen durchgeführt und beinhaltet folgende fünf Themenbereiche mit jeweils sieben Fragen:

Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts

Sozialverhalten von Hunden und rassespezifische Eigenschaften

Gefahrensituationen mit Hunden erkennen und beurteilen

Erziehung und Ausbildung von Hunden Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Der praktische Prüfungsteil findet sowohl in einer ablenkungsarmen Umgebung als auch in einem Bereich mit öffentlichem Verkehr statt. Es wird besonderer Wert auf das Verhalten des Hundes in Alltagssituationen gelegt. Folgende Übungen gehören zum Inhalt:

Leinenführigkeit

Sitz- und Platzübung Herankommen auf Abruf

Abliegen unter Ablenkung Durchqueren einer Personengruppe

Unbefangenheit gegenüber Fußgängern, Joggern und Radfahrern

Der Hundesportverein „Zum Weserbogen“ e. V. Hessisch Oldendorf wurde 1983 gegründet. Mittlerweile besteht er aus 60 Mitgliedern. Vorsitzende ist Brigitte Stock, 2. Vorsitzender ist Uwe Pohl, die Kasse führen Jessica Boberg und Bärbel Waldfried als Stellvertreterin, Schriftführer sind Martin Vorfeld und Walter Brödel als sein Stellvertreter. Ausbildungswarte sind Brigitte Stock, Andrea McClure, Sabine Buddensiek, Birgit Krawietz und Silvia Kindermann (Anwärter). Den Platz warten Walter Brödel und Hartmut Dreimann. Angeboten werden verschiedene Aktivitäten im Bereich der Ausbildung und Sport, passend für jede Hunderasse und auch Mischlinge jeden Alters. Mitmachen können nicht nur Vereinsmitglieder. Denn der Hundesportverein „Zum Weserbogen“ bietet auch 10er-Karten für Nichtmitglieder an. Die Hundesportler aus Hessisch Oldendorf nehmen seit 15 Jahren an den Ferienpassaktionen der Stadt Hessisch Oldendorf teil. Zudem besuchen einige Mitglieder regelmäßig mit ihren Hunden das Senioren- und Pflegeheim Ramsauers Mühle in Heßlingen, um den Bewohnern dort ein wenig Freude zu bereiten.

Jeder Hundebesitzer kann unverbindlich die Hundesportler vom Verein Weserbogen zu den Trainingszeiten kennenlernen. Junghunde und Welpen werden samstags von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr trainiert. Die Basisausbildung findet mittwochs von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr statt, auch samstags von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 12 Uhr. Am morgigen Freitag, 22. November, treffen sich die Vereinsmitglieder um 14 Uhr zum Arbeitsdienst am neuen Platz.

Der Verein ist Mitglied im „Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG)“, der wiederum ein direktes Mitglied des „Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH)“ ist. Mehr Infos gibt es auf der Homepage unter www.hsv-zumweserbogen.de

Rund um den Osterberg bei Bensen wanderten die Hundesportler gemeinsam und grillten anschließend am Vereinsheim in Hessisch Oldendorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt