weather-image
12°
×

Heinz Hartmann zufrieden über den reibungslosen Ablauf mit 442 Schülern / Im Juni werden 2000 Sportler erwartet

Gelungene Generalprobe für den Sportabzeichentag

Hameln. 442 Kinder und Jugendliche der Hamelner Schulen Sertürner, Afferde, Albert Schweitzer und Basberg haben das Weserberglandstadion gestürmt. Es war eine gelungene Generalprobe für den deutschen Sportabzeichentag am 1. Juni. Dann werden rund 2000 Teilnehmer auf der Tartanbahn, den Sprunggruben und im Südbad ihr Bestes geben.

veröffentlicht am 24.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:21 Uhr

60 gut gelaunte Helfer sorgten für den reibungslosen Ablauf – am 1. Juni, einem Freitag, werden es 250 Helfer sein, berichtet Matthias Koch, der Pressesprecher vom Kreissportbund (KSB). Einen zufriedenen Eindruck machte Heinz Hartmann, der beim Kreissportbund für das Sportabzeichen verantwortlich ist.

Dass dieser Eindruck nicht täuscht, bekam der 2. Vorsitzende des KSB sogar schriftlich von Teilnehmern und Hamelner Schulen übermittelt. „Ich hätte mir gewünscht, dass nicht alles klappt. Dann hätten wir gewusst, wo wir nachbessern müssen“, reagierte Hartmann augenzwinkernd. Dass die ausgefeilten Planungen im Vorfeld schon bei der Generalprobe Früchte trugen, war ihm aber natürlich recht: „Das hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Den einzigen Kritikpunkt sah Hartmann am Anlaufpunkt für die Schulen. „Deshalb muss der Info-Point am 1. Juni für alle gut sichtbar vor dem Stadion platziert sein.“ Zufrieden war auch Lars Papalla. „Das hat super geklappt. Die Kinder hatten Spaß und waren in Bewegung. Das ist die Hauptsache. Und deshalb machen wir schließlich diese Veranstaltung“, so der Marketing-Chef der Stadtsparkasse Hameln, die den deutschen Sportabzeichentag vor Ort als Exklusiv-Sponsor unterstützt.

... im Südbad wurden die Schwimmprüfungen abgenommen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt