weather-image
Landkreis und Sparkasse Schaumburg vergeben "Bürgerpreis 2008" für ehrenamtliches Engagement

Gelebte Nächstenliebe als Beweggrund...

Stadthagen (mw). "Kinder fördern - in die Zukunft investieren" ist das Motto des "Bürgerpreises 2008" gewesen, den der Landkreis und die Sparkasse Schaumburg in mehreren Kategorien verliehen haben. Bei der Feierstunde in der Stadthäger Geschäftsstelle des Geldinstitutes sind am Montagabend Menschen ausgezeichnet worden,die sich in diesem Sinne ehrenamtlich engagieren.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

"Wir alle wissen, dass wir ohne Ehrenamt nicht auskommen", machte der Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier bei seiner Festrede zur Verleihung des diesjährigen Bürgerpreises deutlich. Rund zwei Drittel aller Schaumburger engagierten sich in dieser Form, sei es in Kindergärten, Schulen, der Feuerwehr oder in Vereinen. Der ehrenamtliche Einsatz für Kinder und Jugendliche stelle dabei einePräventionsarbeit dar. So seien etwa sporttreibende junge Menschen weniger anfällig für rechtes Gedankengut, Gewalt und Drogen. Der Landkreis Schaumburg verfüge über ein - im positiven Sinne - enggeknüpftes, vielfältiges und spannendes soziales Netzwerk, bestätigte Walter Ostermeier als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Jugendpflegen. Von der Öffentlichkeit werde dies mitunter jedoch wenig wahrgenommen. Mit dem von der bundesweiten Initiative "Für mich, für uns, für alle" ins Leben gerufenen Bürgerpreis wurden nun einige engagierte Bürger ins Rampenlicht geholt. Die damit verbundene finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Schaumburg begründete deren Vorstandsvorsitzender Hans-Heinrich Hahne damit, dass das Geldinstitut auch einen "öffentlichen Auftrag" habe, zu dem die Förderung von Kultur, Sport und Sozialem gehöre. Mit einem Preisgeld von 500 Euro wurde Gabriele Franz aus Obernkirchen für ihr "Lebenswerk" ausgezeichnet. Die 59-jährige engagiert sich unter anderem in der kirchlichen Jugendarbeit, dem örtlichen Jugendring und als Jugendschöffin. Moderator Uwe Graells führte deren 26 Jahre langes ehrenamtliches Wirken auf gelebte "Nächstenliebe" zurück. Den 1. Platz (1000 Euro) in der Kategorie "Alltagshelden" belegte das Projekt-Team "Mitternachtsport - Integration und Prävention" aus Stadthagen, das sich mit Sportangeboten um Jugendliche kümmert. Auf dem Rang 2 (600 Euro) landete der Lindhorster Verein "Wir für soziale Gerechtigkeit", der einen Fonds für bedürftige Kinder unterhält. Mit dem 3. Platz (400 Euro) wurde der "Männergesangverein und Gemischte Chor Lindhorst" dafür belohnt, dass dieser eine Chor-Arbeitsgemeinschaft an der örtlichen Schule gegründet hat. Marc Jameson erhielt schließlich in der Kategorie "Junior" ein Preisgeld von 500 Euro. Auf Exkursionen bringt der Auetaler Naturschützer Kindern die Natur nahe. Alle Preisträger wurden für die bundesweite Schlussrunde des "Bürgerpreises 2008" gemeldet, deren Gewinner im Dezember gekürt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt