weather-image
12°
×

Volksbank Hameln-Stadthagen eG unterstützt Institutionen durch Auszahlung der Gewinnsparzweckerträge

Geldsegen für Vereine

Hameln. Die Volksbank Hameln-Stadthagen eG hatte zahlreiche Vertreter von Vereinen, sozialen und kulturellen Einrichtungen aus Hameln eingeladen, um diesen Einrichtungen eine finanzielle Zuwendung aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens zu überreichen.

veröffentlicht am 18.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

In diesem Jahr konnte die Bank insgesamt Zweckerträge in Höhe von 78 314,25 Euro ausschütten, davon fielen 20 750,00 Euro auf den Bereich Hameln und Tündern. Insgesamt wurden im Jahr 2014 rund 4,61 Millionen Euro Reinerträge an die Volksbanken in Norddeutschland ausgeschüttet.

Bankdirektor Heinz-Walter Wiedbrauck und Pressesprecher Helmut Kiesewalter zeigten sich anlässlich einer kleinen Feierstunde sehr erfreut, dass in diesem Jahr folgende Vereine/Einrichtungen mit Beträgen zwischen 400,00 Euro und 1000,00 Euro bedacht werden konnten, und zwar für folgende Zwecke: AkKi Aktion Kinderhilfe e. V.für Spiel- und Bastelmaterial für Kinderhilfs-projekte, das Budo-Sport-Center für die Mitfinanzierung von Sportmatten, der Förderverein des Kunstkreises für Malereibedarf für Bilder von Abiturklassen des Viktoria-Luise-Gymnasiums und der Eugen-Reintjes-Schule, FC Preußen Hameln 07für Fußballtore der Jugendmannschaft, der Förderverein der IGS Hameln für den Kauf von Büchern für die Schulbücherei, der Förderverein Klütschule für die Anschaffung von einem Stiefelkaktus auf Rollen, die Freunde und Förderer der Leichtathletik Weserberglandals Zuschuss zum Kauf von Stabhochsprungstäben und Speeren, die I.F. Bad Pyrmont Gesundheitssport für die Anschaffung von Balancebrettern, der Postsportverein Hameln für den Kauf von Sportbögen für die Jugendabteilung, die Schützengilde Hameln von 1848 e.V.für den Kauf eines Luftgewehres für die Jugend, die SeeLe für den Kauf von Ausrüstung für Info-Stände, das Sorgentelefon Hameln-Pyrmont für Fachliteratur für ehrenamtliche Mitarbeiter, der TB Hilligsfeld für Trainingspullover für die 1. Herren-Fußballsparte, der Turn-Club Hameln von 1880 für den Kauf von Jugendfußballtoren, die Dorfbücherei Tündernfür den Kauf neuer Bücher, der Heimatverein Tundirum für die Anschaffung von Büchern und Unterrichtsmaterial für die „Plattdeutsche Gruppe“, der Musikzug Tündernfür Noten und Instrumente für die Jugendarbeit.

Bei diesen finanziellen Zuwendungen handelt es sich um die Reinerträge aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe.

Seit über 60 Jahren zählt das GewinnSparen zu den attraktivsten Lotterien, denn neben dem monatlichen Sparbetrag und der Chance auf attraktive Geld- und Sachpreise beteiligen sich die GewinnSparer am sozialen Engagement in der Region und für die Region. Der Reinertrag zur Unterstützung von kulturellen und sozialen Einrichtungen ergibt sich aus dem Spieleinsatz von 5 Euro im Monat. Von diesen 5 Euro werden monatlich 4 Euro gespart, d. h. der Spieleinsatz für die Lotterie beträgt einen Euro. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit werden die angesparten Beträge an die GewinnSparer ausgezahlt und die Lotteriegewinner dürfen sich über Geldgewinne von bis zu 25 000,00 Euro freuen. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an – Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.

Bei der Volksbank Hameln-Stadthagen eG nahmen im Jahr 2014 rund 32 000 Lose an den monatlichen Gewinnziehungen teil. Besonderes Glück hatte bei der Zusatzverlosung Ende Januar eine Gewinnsparerin. Sie gewann einen VW e-up! Ebenso gewann bei der Sonderverlosung Mitte Juli eine Gewinnsparerin ein BMW 4er Coupé. Zudem konnten sich viele Gewinnsparer über Geldgewinne bis zu 5000 Euro freuen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt