weather-image
15°

Umsonstladen nimmt finanzielle Entschuldigung von Rechtsanwalt an

Geld in der "Lumpen"-Affäre gezahlt

Bad Nenndorf (rwe). Das Geld istüberwiesen, die Angelegenheit um den von ihm benutzten Begriff "Lumpenproletariat" für Rechtsanwalt Friedhelm Brandes damit abgeschlossen. Er hat die öffentlich angekündigten 1000 Euro dem Verein für offene Jugendarbeit zukommen lassen, dessen Vorsitzende Rosemarie Börner mit ihrer "Agenda 21" den Umsonstladen "Ümmesüß" betreibt.

veröffentlicht am 06.09.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?