weather-image

Geld für Schulen und Feuerwehr

Samtgemeinde Nienstädt (gus). Ein spektakuläres Papier ist der Haushalt 2007 der Samtgemeinde Nienstädt nicht. Wie auch: Die Kommune ist bemüht, die Rücklagen, die derzeit mit rund 100 000 Euro laut Samtgemeindedirektor Rolf Harmening am unteren Limit ist, zu vergrößern. Das ist trotz angehobener Samtgemeindeumlage nur in geringem Maße gelungen. Der Etat 2007 schließt mit 4,46 Millionen Euro Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt sowie 644 500 Euro Einnahmen und Ausgaben im Vermögenshaushalt. Dem Vermögenshaushalt werden 247 000 Euro aus dem Verwaltungshaushalt zugeführt.

veröffentlicht am 26.02.2007 um 00:00 Uhr

Der Großteil der Investitionen entfällt auf Feuerwehr und Schule. Für den Erwerb von Feuerwehrausstattung sind 127 000 Euro veranschlagt. So soll ein Tanklöschfahrzeug für Seggebruch angeschafft werden. Weiteres Geld ist für einen Transporter eingeplant. Dessen Ankunft bei der Hesper Feuerwehr ist von der Frage der Unterbringung abhängig. Dies wurde bei der jüngsten Feuerschutzausschuss-Sitzung verabredet. Für Baumaßnahmen an Feuerwehrgerätehäusern stehen 22 000 Euro im Etat. Gebaut wird auch an den Schulen in der Samtgemeinde. Ein intelligentes Heizsystem und ein Fluchtweg aus dem Obergeschoss der Grundschule Seggebruch stehen in 2007 auf der Agenda. Im Vermögenshaushalt macht dies eine Summe von 174 000 Euro aus. 207 000 Euro an Schlüsselzuweisungen für Investitionen werden an die Mitgliedsgemeinden weitergeleitet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt