weather-image
16°
Spedition Schäfer spendet ein Spielzeugauto und 3500 Euro an die Grundschule Ottenstein

Gelber Truck für angehende Brummifahrer

Ottenstein (saw). Einen symbolischen Scheck über 3500 Euro hat Hans-Henning Schäfer, Geschäftsführer der gleichnamigen Spedition, kürzlich an die Grundschule seines Heimatortes Ottenstein übergeben.

veröffentlicht am 14.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_4101545_bowe_108_0.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Hier hat das Unternehmen seine Wurzeln“, so Schäfer. Der Betrag kam bei der um ein Jahr vorgezogenen Feier zum 40-jährigen Betriebsjubiläum und der nachträglichen Einweihung der neuen Firmengebäude in der Sandbreite in Bodenwerder (wir berichteten). Verwendet werden soll das Geld für den Kauf von Lehrmitteln und Lernsoftware. Als Vertreter des Schulelternrates freuten sich Mandy und Frank Lorenz sowie Thomas Weiße über die Finanzspritze. Grund zur Freude hatten auch Uta Seelmeyer als Leiterin des Familienzentrums, ihre Mitarbeiterin Gaby Hamann sowie die ehrenamtlich engagierten Ottensteinerinnen Sabine Lange, Ingrid Karau und Diana Lönnecker: Für den Nachwuchs im Vorschulalter hatte Hans-Henning Schäfer einen knallgelben Lastwagen „zur Schulung der angehenden Brummifahrer“ mitgebracht. Auch der städtische Kindergarten im Ahornweg sowie der evangelische Kindergarten können sich über eine Vergrößerung ihres „Fuhrparkes“ freuen – je ein Gefährt zum Spaß haben und Lernen hat Hans-Henning Schäfer dort vorbeigebracht.

Spediteur Hans-Henning Schäfer (2. von rechts) überreicht Elternvertretern der Grundschule Ottenstein einen Scheck. Die Mitarbeiter des Familienzentrums erhalten einen Spielzeug-Lastwagen für angehende Brummifahrer.

Foto: saw

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare