weather-image
15°
×

Geistersuche mit Hund

Hameln/Bösingfeld/Coppenbrügge. Die Mantrailing-Teams des Hundesport- und Zuchtvereins in Niedersachsen e. V. mit Sitz in Coppenbrügge zog es in diesem Jahr über die Landesgrenze hinaus nach NRW, um in Bösingfeld auf gruselige Spurensuche zu gehen. Am Abend des 31. Oktober zogen zehn mutige Trailteams los, um den kleinen Ort von den kürbisköpfigen Mumien zu befreien. Die aufwendig gelegten Trails, die die Teams abarbeiten mussten, waren gespickt mit Gruseleinlagen und zusätzlichen Aufgaben für die Hundeführer. Selbstverständlich konnten am Ende alle Gespenster dingfest gemacht werden, die Stadt war wieder sicher und zur Belohnung gab es dann für alle Teams und Helfer ordentlich zu essen und zu trinken. Das Organisationsteam hat tolle Arbeit geleistet, alle Teilnehmer hatten Spaß und bedankten sich bei Ilka und Andreas, deren Garten sie mitsamt Terrasse und Grill einnehmen durften. Im nächsten Jahr wollen sie wieder auf eine unheimliche Suche gehen. In der Planung befinden sich bereits die nächsten Veranstaltungen. Am 5. Dezember wird es einen gemeinsamen Adventsspaziergang geben und am 6. Dezember ein offenes Advent-Trailen, beide Veranstaltungen sind, wie in den Jahren zuvor, für einen guten Zweck, diesmal für die Futterhilfe Hameln und das Hamelner Tierheim.

veröffentlicht am 12.11.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige