weather-image
18°
Alcotest ergibtüber 1,40 Promille

"Geisterfahrer" (21) nimmt Bordstein mit

Rinteln (rd). Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr ist einer Polizeistreife ein Renault Twingo aufgefallen, der beim Abbiegen von der Mühlenstraße auf die Weserbrücke gegen eine Bordsteinkante gefahren ist. Die Beamten stoppten den Wagen hinter der Brücke auf der Bahnhofstraße, der Fahrer stieg sofort aus demWagen, noch ehe die Beamten an seinem Fahrzeug waren. Dann gab der 21-jährige Auetaler an, er habe dieses Fahrzeug nicht gefahren, könne auch keine Angaben machen, wie der Twingo hierher gekommen sei und wer der Fahrzeugführer gewesen sein könnte.

veröffentlicht am 18.02.2008 um 00:00 Uhr

Die Polizeibeamten baten den "Geisterfahrer" um einen Alcotest, der einen Wert vonüber 1,40 Promille ergab. Dem schloss sich zwangsläufig eine Blutprobe an und die Sicherstellung des Führerscheins. Weiter von der Polizei am Wochenende gemeldet: In der Nacht von Freitag auf Samstag, kurz nach Mitternacht, fiel einer Polizeistreife ein 15-jähriger Rollerfahrer auf, der flott auf der Konrad-Adenauer-Straße unterwegs war. Es zeigte sich, dass das Mofa "frisiert" ist, der Benutzer keine Fahrerlaubnis besitzt und nicht mehr nüchtern war. Einer Blutprobe wird jetzt wohl ein Strafverfahren folgen. In der Nacht zum Sonntag sind in der Nordstadt im Bereich des Robert-Koch-Weges die Scheiben von sieben dort geparkten Fahrzeugen eingeschlagen worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare