weather-image
10°
Der Rintelner André Langhorst schließt Master-Studium mit 1,2 ab

Gehört zur Elite der IT-Nachwuchsingenieure

Rinteln. Zu Deutschlands besten IT-Nachwuchsingenieuren gehört André Langhorst. Der gebürtige Rintelner (Abiturient des Jahrgangs 1999) schloss am Freitag sein Master-Studium im Fach "IT Systems Engineering" am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut mit der Note 1,2 ab. "Im Durchschnitt erzielten alle Master-Absolventen die Note 1,3", berichtete Prof. Christoph Meinel, Direktor des renommierten Potsdamer Instituts. Es bietet seinen deutschlandweit einzigartigen Elite-Studiengang seit Herbst 1999 als praxisnahe universitäre Alternative zur herkömmlichen Informatik an.

veröffentlicht am 26.03.2007 um 00:00 Uhr

Insgesamt erhielten 77 angehende IT-Ingenieure ihr Zeugnis am Hasso-Plattner-Institut - 26 mit dem Master- und 51 mit dem Bachelor-Abschluss. Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT Systems Engineering" an - eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - auch für erste Adressen der Wirtschaft.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare