weather-image

Sicher arbeiten mit Elektrik im Freien

Gegen den Strom: Ein FI-Schalter schützt im Garten

Heckenscheren, Rasenmäher, elektrische Tischgrills: Im Garten kommen immer mehr Elektrogeräte zum Einsatz. Diese Geräte und die Stromleitungen unterliegen im Freien durch Sonne, Wind und Feuchtigkeit besonderen Belastungen, bei der Gartenarbeit kann ein Kabel auch einmal versehentlich Schaden nehmen. Sicherheit spielt daher für die Elektroinstallation im Freien eine große Rolle. Denn Fehlerströme durch brüchige oder defekte Kabel können schlimme Folgen haben: Im Garten ist man häufig barfuß unterwegs und hat guten Kontakt mit der Erde, die Fehlerströme leicht über den Menschen ableitet.

veröffentlicht am 07.05.2011 um 04:04 Uhr

Bei elektrischen Gartengeräten sind FI-Schutzschalter zwingend vorgeschrieben.

„Für den Anschluss elektrischer Gartengeräte sind FI-Schutzschalter zwingend vorgeschrieben“, erläutert Hartmut Zander von der Initiative Elektro+. „Ein FI-Schalter erkennt Fehlerströme sofort und schaltet den Stromkreis augenblicklich ab, wenn Gefahr im Verzug ist.“ Wenn etwa der Rasenmäher ein Kabel beschädigt oder Wasser in ein Elektrogerät eindringt, reagiert der Schalter sofort. Auch bei bestehenden Elektroinstallationen sollte man auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen und alle Steckdosen für die Nutzung von elektrischen Gartengeräten unbedingt mit einem FI-Schutzschalter absichern. „Die Investition dafür ist minimal im Vergleich zu den Risiken, die eine unzureichend abgesicherte Stromleitung mit sich bringt“, so Zander.

FI-Schutzschalter verhindern Schlimmeres, wenn etwa der Rasenmäher ein Kabel beschädigt.

Fotos: djd/Elektro+



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt