weather-image
Mehrwöchiges Verhaltenstraining beim Krainhäger Kindergarten / Positives Verhalten wird in Rollenspielen geübt

Gefühle beherrschen und Konflikte besser bewältigen

Krainhagen (sig). Im Laufe der nächsten Wochen bietet der Krainhäger Kindergarten ein spezielles Verhaltenstraining an. Die teilnehmenden Kinder sollen dabei im Spiel lernen, Gefühle bei sich und bei anderen Kindern zu entdecken und Konflikte im Alltag besser zu bewältigen.

veröffentlicht am 20.06.2008 um 00:00 Uhr

Steffi Kirsch und Isolde Läpple überbringen Nadine Obst und ihre

Die Fachleute verstehen darunter, dass die soziale und emotionale Kompetenz des Nachwuchses gestärkt werden soll. Nadine Obst, die Leiterin des Kindergartens, erklärt das Konzept: "Wir erproben positives Verhalten in Rollenspielen und bearbeiten typische Probleme aus dem Kindergartenalltag. Dabei werden bestimmte Leitfiguren verwendet, wie der Delfin Finn, Sina und Benny. Unser Training trägt dazu bei, eine bessere Lernatmosphäre in der Kindergartengruppeherzustellen." Damit das auf diese Weise Erlernte in den Alltagübertragen werden kann, hat die Kindergartenleiterin die Eltern in einem Anschreiben gebeten, sie bei diesem Vorhaben zu unterstützen. Zur Unterstützung haben die Eltern einige Kopien und Materialien aus diesem Lernprogramm erhalten. Dazu gehört zum Beispiel, dass Vater und Mutter ihrem Kind deutlich machen, welche Anlässe sie fröhlich, wütend, ängstlich oder traurig machen und wie man Gefühle ausleben oder beherrschen kann. Die Eltern sollten auch über Möglichkeiten zur Lösung eines bestimmten Konfliktes sprechen. Nicht minder sinnvoll ist es, das Kind zu fragen, weshalb es gerade diese und nicht eine andere Lösung bevorzugt. Der Förderverein der städtischen Kindertagesstätten, "Tinker Bell", unterstützt dieses Verhaltenstraining durch die Anschaffung von dazu gehörendem Arbeitsmaterial. Es gehört zum Lernprogramm des Professors Franz Petermann, eines führenden Psychologen. Er hat es zusammen mit Studenten der Universitäten in Heidelberg und Bonn entwickelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt