weather-image
17°

Jagdpächter Gerhard Rethmeier mahnt Autofahrer zur Vorsicht

"Gefährliches Pflaster": Fünf Wildunfälle in sieben Monaten

Nienstädt (mw). Die Wendthäger Straße zwischen Nienstädt und Wendthagen ist für Rehwild offensichtlich ein im wahrsten Sinne des Wortes "gefährliches Pflaster". Fünf Mal sei es seit August 2006 auf dieser Strecke bereits zu Kollisionen mit Autos gekommen, wobei der Ausgang für die Rehe stets tödlich war, berichtet Gerhard Rethmeier, der in diesem Bereich ein Jagdrevier gepachtet hat.

veröffentlicht am 05.03.2007 um 00:00 Uhr

Gerhard Rethmeier weist darauf hin, dass es auf der Wendthäger S


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt