weather-image
16°

Gedenken

Karl-Heinz Buchholz

veröffentlicht am 15.11.2008 um 00:00 Uhr

Autor:

Bürgermeister

Der Volkstrauertag bedeutet für uns alle Besinnung auf das furchtbare Geschehen in der Vergangenheit - insbesondere in den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts - aber auch auf schreckliche Gewaltanwendungen in der Gegenwart. Wir trauern um Menschen, die wir kannten, um Angehörige, Freunde und Bekannte, die damals ihr Leben lassen mussten. Aber wir gedenken auch der Menschen, deren Leidensgeschichte wir nicht kennen, von denen wir gleichwohl wissen, dass sie an den Fronten und in der Gefangenschaft, in den Bombennächten und auf der Flucht, in Konzentrations- und Vernichtungslagern umkamen und umgebracht worden sind. Wir gedenken der Toten von Terroranschlägen und Naturkatastrophen. Wir sind aufgerufen, aus diesen Geschehnissen zu lernen und gemeinsam an einem friedvollen Miteinander der Menschen zu arbeiten. Am Volkstrauertag gedenken wir aller Opfer von Kriegund Gewalt. In der Stadt Rinteln und den Ortsteilen findet aus diesem Anlass eine Stunde des Gedenkens und der Besinnung statt, zu der die Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare