weather-image
SG Rodenberg erkämpft ein 3:3 gegen den TuS Wettbergen

"Gebrüder Lotz" bringen den Spitzenreiter ins Straucheln

Tennis (nem). Die Herren 30 der SG Rodenberg trotzte in der Verbandsliga dem Tabellenführer TuS Wettbergen ein 3:3-Unentschieden ab.

veröffentlicht am 21.11.2006 um 00:00 Uhr

Die SG Rodenberg mit Marc Bauer (v.l.), Martin Lotz, Thomas Darg

Verbandsliga - Herren 30: SG Rodenberg - TuS Wettbergen 3:3. Obwohl der Tabellenletzte aus Rodenberg gleich auf drei Stammspieler verzichten musste, gelang dem Team gegen den Spitzenreiter ein Remis, für das die Gebrüder Lotz praktisch im Alleingang sorgten. Dieser Punktgewinn ist um so wichtiger, als damit das Selbstvertrauen für die restlichen Spiele erheblich gestärkt wurde, so dass der Klassenerhalt in jedem Fall zu schaffen sein sollte. Die Ergebnisse: Christian Weigt - Ingo Eggert 2:6/0:6, Stephan Lotz - Philip von Grolmann 7:6/4:6/6:3, Dieter Gurgel - Jens Strauss 4:6/0:6, Martin Lotz - Andreas Ohm 6:3/6:3. Weigt/Gurgel - Eggert/Ohm 2:6/6:7, Lotz/Lotz - von Grolmann/Strauss 6:3/6:2. Verbandsliga - Herren 50: TV Bad Münder - SG Rodenberg 5:1. Nachdem Rodenberg zwei Dreisatzkämpfe verloren hatte war die überraschend hohe Niederlage perfekt. Dennoch stehen die Gäste nach wie vor auf einem Nichtabstiegsplatz und sollten den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Die Ergebnisse: Markus Alder - Manfred Schirmer 6:2/7:6, Hans-Werner Beisner - Andrzej Druzynski 7:6/3:6/6:2, Heiner Siemen - Werner Kölling 4:6/6:2/6:1, Richard Kramer - Wolfgang Fischer 6:2/7:6. Alder/Siemen - Schirmer/Druzynski 4:6/7:6/6:7, Beisner/Gast - Schirmer/Schirmer 6:3/6:0. Verbandsliga - Herren 55: Bückeburger TV - TSV Havelse 5:1. Der Bückeburger TV marschiert weiter unbeirrt Richtung Landesliga. Nach dem vierten Sieg in Folge ist die Mannschaft nun sogar alleiniger Tabellenführer und kann so langsam die Aufstiegsfeier vorbereiten. Die Ergebnisse: Reiner Brombach - Eckhard Hermenau 6:4/6:4, Hagen Bokeloh - Manfred Langenkamp 6:1/6:3, Manfred Scholz - Willi Gruss 6:1/6:0, Günter Brandt - Klaus Brune 3:6/3:6. Brombach/Scholz - Hermenau/Brune 7:5/7:6, Bokeloh/Frensel - Langenkamp/Gruss 6:3/6:4.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare