weather-image
15°

Forstgenossenschaft Polle versteigert 1200 Raummeter Buchenholz

Gebote kommen Schlag auf Schlag

Polle (jas). Mit einer derartig hohen Nachfrage hatte wohl niemand gerechnet. An die 60 Interessenten hatten sich am Parkplatz des Forsthaus Wilmeröderberg versammelt, um an einer Holzversteigerung der Forstgenossenschaft Polle teilzunehmen. Peter Otte, Vorsitzender der Genossenschaft, begrüßte die Anwesenden und erklärte mit Auktionator und Revierförster Ingolf Delekat die Versteigerungsregeln. Eine Holzversteigerung sei eine echte Rarität im Kreis Holzminden, erklärte Delekat. Angekommen im Wald kamen die ersten Gebote Schlag auf Schlag. Der Mindestpreis für einen Raummeter Buchenholz betrug 22 Euro. Insgesamt standen 1200 Raummeter Buchen-Brennholz zum Verkauf. Der Gesamtwert des Angebots lag bei über 30 000 Euro. Die meisten Abschnitte gingen überwiegend für 25 Euro je Raummeter an die Käufer. Teilweise wurden sogar Preise von 28 Euro erzielt. ,,Zunächst waren wir Veranstalter unsicher, ob das Holz Abnehmer finden würde“, erklärte Delekat nach der Auktion, ,,schließlich aber kaufte etwa ein Drittel der Teilnehmer ein Los.“

veröffentlicht am 23.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Gut 60 Bieter geben ihre Gebote auf das Holz ab.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?