weather-image
19°
×

Ateliergemeinschaft Bückeburg erlebt aufregende "Tage der offenen Tür"

Geballte Ladung unterschiedlicher Stile und ureigener Handschriften

Bückeburg (bus). Die Ateliergemeinschaft Bückeburg hat am Wochenende aufregende Begebenheiten erlebt. Das derzeit aus den Mitgliedern Gerlinde Cronjaeger, Renate Gottschalk, Magdalene Mützelfeldt, Ulrike Voegele, Gisela Vogt und Bernd Glißmann bestehende Sextett hatte zu zwei "Tagen der offenen Tür" eingeladen und ist insbesondere am Sonntag im neuen Domizil an der Herminenstraße von zahlreichen Gästen besucht worden.

veröffentlicht am 24.04.2008 um 00:00 Uhr

Zwar sei es, speziell am Sonnabend, "relativ spät losgegangen", teilte Magdalene Mützelfeldt mit, dafür habe sich der überwiegende Teil der Besucher aber als überaus interessiert erwiesen. "Diese geballte Vielfalt unterschiedlicher Stile und ureigener Handschriften bekommt man sonst kaum auf vergleichbar geringer Fläche zu sehen", habe ein Gast zu verstehen gegeben. Gerlinde Cronjaeger berichtete über etliche Nachfragen hinsichtlich Technik, Farbenverwendung und Herangehensweise bei der Bildgestaltung. Ulrike Voegele stellte die Intensität der Gespräche heraus. "Masse allein macht's nicht", verdeutlichte die Künstlerin und zielte damit gleichermaßen auf Produktionsprozesse wie auf Interessentenzulauf ab. Wegen der ständig geforderten Auskunftsbereitschaft habe die Gemeinschaft von einer zunächst parallel zum "Offenen Tag" geplanten "ad hoc"-Verfertigung von Bildnissen Abstand nehmen müssen. Die jetzt unmittelbar neben dem Gerichtskomplex (Herminenstraße 29) residierende Ateliergemeinschaft, deren Anfänge vor mehr als zwei Jahrzehnten in Minden siedelten, kann mittwochs in der Zeit von 10 bis 13.30 Uhr kontaktiert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt