weather-image
13°
Nur 26:26 gegen SV Eintracht Afferde

Gastgeschenke vom VfL Bad Nenndorf

Handball (hga). Das war zum aus der Haut fahren: Der VfL Bad Nenndorf hat in der Frauen-Landesliga beim 26:26 (11:13) gegen den SV Eintracht Afferde Gastgeschenke verteilt.

veröffentlicht am 23.04.2007 um 00:00 Uhr

"Das auch gleich ein Punkt dabei war, machte die Sache richtigärgerlich. Vielleicht nutzt es beiden", sinnierte VfL-Trainerin Katrin Otte, deren Mannschaft ernüchtert in der Halle saß. In einem Spiel zweier vom Abstieg bedrohter Mannschaften war der VfL Bad Nenndorf in Abwehr - mit einer guten Meike Strahler im Tor - als auch im Angriff eigentlich die bessere Mannschaft. Eigentlich - wären da nicht die vielen kleinen Fehler im Angriff, die schlechte Chancenverwertung und die für eine mit so erfahrenen Spielern besetzte Mannschaft übergroße Hektik. 1:4, 8:10, schon in Hälfte eins baute der VfL Bad Nenndorf den Gegner selbst auf. In Hälfte zwei lag der VfL ab dem 14:13 (34.) immer vorn, Nadia Matthias und Marlene Neumann zeigten eine starke Leistung. 26:23 (54.) führte der VfL, es war alles angerichtet für den Heimsieg. "Es sollten dann wieder unbedingt Tore sein, anstatt das Ding über die Zeit zu schaukeln", monierte Otte. Die Konsequenz: 42 Sekunden vor dem Ende fiel der Ausgleich. Der VfL verschenkte einen Punkt im Abstiegskampf. VfL: Matthias 9/4, Neumann 6, Dröscher 3, Bock 2, Hilbig 2, Brockmann 2, Reuter 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare