weather-image
16°

Frische Farben statt trister Töne an der Wand

Ganz schön bunt: So haut man auf den Putz

Während der dunkleren Jahreshälfte verbringen die meisten Menschen gerne viel Zeit zu Hause in den eigenen vier Wänden, um es sich im gemütlichen Wohnzimmer vor dem Kamin kuschelig zu machen oder sich mit Freunden zu treffen. Doch verblasste oder unmoderne Wandfarben laden nicht dazu ein, das Grau des Herbst- und Winterwetters draußen zu vergessen. Der Schlechtwetter-Blues lässt sich aber schnell vertreiben. Zum Beispiel, wenn man einen verregneten Tag dazu nutzt, selbst den Pinsel zu schwingen und die Wände in frischen Farben zu streichen. Aber was, wenn man beim Renovieren einen effektvollen Putz oder eine Tapetenstruktur nicht verlieren möchte? Dann sollte man zu Farben greifen, die den Untergrund nicht „zuschlämmen“.

veröffentlicht am 16.11.2013 um 04:45 Uhr

270_008_6733289_wo_101_0911.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt