weather-image
Direktes Tageslicht kommt so durch

Ganz aus Glas: Moderne Türen und Trennwände

Offene Wohnräume liegen im Trend, denn sie schaffen eine großzügige und kommunikative Atmosphäre. Dennoch ist es manchmal sinnvoll, einzelne Bereiche abzutrennen, wie etwa Arbeitsplätze, die nur zeitweise genutzt werden, oder offene Eingangsbereiche, durch die kalte Außenluft ins ganze Haus dringen kann. Eine attraktive Lösung, die die Weitläufigkeit nicht einschränkt, aber für ungetrübten Wohnkomfort sorgt, sind Türen oder flexible Trennwände aus Glas.

veröffentlicht am 10.02.2011 um 16:22 Uhr

Hell und behaglich – die Ganzglastüren lassen ausreichend Licht hinein und halten kalte Zugluft draußen.

Mit ihnen lässt sich beispielsweise die Diele elegant abtrennen und es lassen sich auf diese Weise effektiv Heizkosten sparen. Flexible gläserne Trennwände erlauben auch eine Aufteilung auf Zeit und so eine variable Raumgestaltung. Sie haben zudem den Vorteil, dass weiter Tageslicht in die abgeteilten Bereiche gelangt. Innen liegende Räume ohne direktes Tageslicht wie etwa Flure kann man wiederum durch Glastüren „aufhellen“. Das spart außerdem Energie, da häufig auf zusätzliche elektrische Beleuchtung verzichtet werden kann. Ganzglastüranlagen und gläserne Trennwände sind in verschiedensten Ausführungen wie Schiebe-, Pendel- oder Drehtüren erhältlich. Sichtschutz ist durch Teilbedrucken oder Satinieren möglich. Mattiertes Glas, wie beispielsweise Satinovo Maté der Firma Saint Gobain Glass, hat eine seidige Oberfläche, die ein sanftes Licht streut. Angst vor Glasbruch brauchen Wohnungseigentümer oder Hausbesitzer nicht zu haben, da Ganzglastüren und -trennwände immer als Sicherheitsglas gefertigt sind.

Solche Trennwände aus Glas dienen zusätzlich als Designobjekt. Denn optisch können sie ein echter Blickfang sein, und durch den Licht-Schimmer, der von einem in den anderen Raum scheint, entsteht eine heimelige Atmosphäre.

Informationen über Glastrennwände erteilen Ihnen die heimischen Tischler und Glasereien.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt