weather-image
29°

Galloway vom Weinsberg Wo die Tiere im Vordergrund stehen

Gesunde Tiere für gesunde Menschen, das ist seit 1950 die Devise der Familie Matzeik. Dass hinter dem Leitspruch ein ganzheitliches und nachhaltiges Konzept steht, demonstriert Max Matzeik auf dem Wochenmarkt in Hameln. Hier gibt es von allem etwas: Wurst und Fleisch vom Galloway-Rind aus eigener Zucht und Bio-Schweinefleisch ebenso wie eine angenehme Atmosphäre und eine freundliche Bedienung. Bei Matzeiks werden nicht Fleisch- und Wurstwaren aus konventioneller Herstellung angeboten, sondern BIOkost, hergestellt nach den hohen Richtlinien von Biopark. Das kommt auch beim Verbraucher gut an, denn die Produkte sind frisch und frei von Gluten und Laktose, weshalb sie auch für Allergiker und Kleinkinder besonders geeignet sind. „Für uns ist wichtig, dass gesunde Tiere auf intaktem Land aufwachsen, denn gesunde Nahrungsmittel dienen auch der Gesundheit des Menschen“, sagt Max Matzeik.

veröffentlicht am 22.02.2010 um 14:44 Uhr

Bedenkt man das Rundumkonzept der Familie Matzeik – angefangen von der eigenen Haltung ihrer Galloway-Rinder über die gesunden und täglich frisch hergestellten Wurstwaren aus eigener Fleischerei bis zum Stand auf dem Hamelner Wochenmarkt – dann sind die Produkte kaum teurer als konventionelle Lebensmittel – und der Genuss macht allemal mehr Spaß.

Das Rezept: Wiener Tafelspitz

Zutaten: 750 g Tafelspitz (Bürgermeisterstück), 1,5 Liter Wasser, 1 Tl Salz, 1 Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, 2 Gewürznelken, 2 Möhren, 1 Stange Lauch, 1 Stange Meerrettich (Kren), 1 Zitrone, 1 gestrichener Tl Zucker

Zubereitung:

Das Fleisch kurz kalt abbrauchen, Wasser mit Salz zum Kochen bringen und anschließend das Fleisch ins kochende Wasser geben.

Die Zwiebel schälen, spicken und mit dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken zum Fleisch geben. Das Fleisch bei kleiner Stufe ca. 80 bis 90 Minuten garen lassen.

Bei ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Möhren putzen, grob zerkleinern und dem Fleisch hinzufügen.

Den Meerrettich schälen, reiben und mit dem Saft der Zitrone sowie dem Zucker mischen.

Vor dem Servieren das Fleisch in Scheiben schneiden, mit dem Gemüse aus der Brühe garnieren und den Meerrettich dazu servieren.

Dazu passen Spinat oder andere Gemüse der Saison und Salzkartoffeln.

Tipp: Die Brühe für eine Vorsuppe verwenden oder einfrieren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare