weather-image
Eilser Schützen richteten Pokalschießen aus / Albert-Kramer-Pokal für Karola Steinert, Mannschaftspokal für Eilser Damen

Gäste und Schützen-Nachwuchs sind erfolgreich

Bad Eilsen (sig). Ein Füllhorn von Pokalen hat der Schützenverein Bad Eilsen ausgeschüttet. Für die Ausrichtung waren die Schießsportleiterin Christina Wagner und ihre Stellvertreterin Tina Niemann zuständig. Soweit wie möglich haben die jeweiligen Stifter selbst die Übergabe der Trophäen vorgenommen.

veröffentlicht am 24.05.2007 um 00:00 Uhr

Glückliche Sieger (v.l.): Stefan Meier, Irmtraut Senk, Karola St

Im Falle des Pokals für den besten Pistolenschützen war das Michael Kuhlmann, der damit die Leistungen von Stefan Meier belohnte. Den Albert-Kramer-Pokal für den besten Aktiven aus der Sparte für Blinde und Sehbehinderte übergab Brigitte Kramer, Ehefrau des Stifters, an Karola Steinert, die sich auch den Wandteller des Kreisschützenverbandes holte. Diese Trophäe erhielt sie aus den Händen des KSV-Präsidenten Harald Niemann. Gustav Hellmoldübergab den von ihm gestifteten Damenpokal an Irmtraut Senk. Bei diesem Wettbewerb ging es darum, möglichst dicht in die Nähe einer gedachten Ringzahl zu kommen oder sie vielleicht sogar genau zu erreichen. Einen weiteren Damenpokal nahm Frauke Kuhlmann aus den Händen der Schießsportleiterin Christina Wagner entgegen. Auch der aktive Nachwuchs der Eilser Schützen heimste etliche Trophäen ein. Bei den Schülern war das Rebecca Wingenfeld und bei der Jugend Jan-Philipp Feisel. Eine Ehrenscheibe ging an Jovanna Scala, und den Rika-Pokal für die Jüngsten bekam Tatjana Wagner. Für die Übergabe war in diesem Fall die Leiterin der Jugendabteilung, Sabine Wingenfeld, zuständig. Bei einem Gästeschießen lag am Ende Rudi Klein (Parkresidenz) mit einem Teiler von 35 vorn. Auf den beiden nächsten Plätzen landeten Sandra Baake-Steinert (Bergdorf) und Uwe Kasten (Bad Eilsen). Beste Nachwuchsschützen waren hier Anna Pätz (Heeßen) und Chris Schreiber (Bad Eilsen). Der Mannschaftspokal der Damen ging an die Eilser Feuerwehr. Zum siegreichen Team gehörten Marion Könemann, Sina Gothe, Anne Everding, Kathleen Becker und Astrid Mohr. Die Bergdorfer Wehr holte sich den Pokal, der für gemischte oder Herrenmannschaften ausgeschrieben war. Hier wirkten Heinz Steinert, Martin und Matthias Franz, Thomas Möhring und Rainer Dorn mit. Den zweiten Platz in dieser Wertung belegte die zweite Mannschaft der Eilser Wehr, bei den Damen wiederum schaffte das die Bergdorfer Wehr. Über die Wertung entschieden die besten Teiler, die von allen Aktiven einer Mannschaft erfasst und addiert wurden.

Jan-Phillip Feisel gehört zu den herausragenden Bad Eilser Nachw
  • Jan-Phillip Feisel gehört zu den herausragenden Bad Eilser Nachwuchsschützen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt