weather-image
Kindertagesstätte am Kreiskrankenhaus übergibt Spende am Kerschensteiner Weg

Fußballtore für junge Flüchtlinge

Rinteln. Kurz vor Weihnachten ging für die Flüchtlingskinder im Kerschensteiner Weg noch ein großer Wunsch in Erfüllung. Die Kindertagesstätte (Kita) am Kreiskrankenhaus spendete zwei Fußballtore und zwei Bälle. „Die Kinder spielen sehr gerne Fußball. Jeden Tag laufen sie dem Ball hinterher. Jetzt können sie sogar auf richtige Tore spielen und müssen nicht mehr Stühle als Tore benutzen“, freute sich Veronika Matamu von der Arbeiterwohlfahrt (Awo), die für die Flüchtlingsunterkunft zuständig ist.

veröffentlicht am 28.12.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 31.12.2015 um 11:57 Uhr

270_008_7813818_ri_Kita_Tor_Spendecb.jpg

Die Kita veranstaltete Mitte Dezember einen Bücherflohmarkt. Dafür spendeten die Eltern der Kinder einen Berg von Büchern. Die Kita-Kinder, die im Sommer in die Grundschule wechseln, organisierten zusammen mit ihren Erzieherinnen Sabine Kurtz, Petra Gröne und Meike Thürmer den Flohmarkt und verkauften die Bücher. Dabei sind insgesamt 193 Euro zusammen gekommen.

„Das Geld sollte Kindern zugutekommen, denen es nicht so gut geht“, erzählt Catrin Witt, die rührige Leiterin der Kita am Kreiskrankenhaus. „Im letzten Jahr haben wir das Geld für die Wunschbaum-Aktion der Volksbank in Schaumburg gespendet. In diesem Jahr haben wir uns überlegt, das Geld für Flüchtlingskinder zu spenden.“ Witt nahm daraufhin Kontakt zu Matamu auf. Diese hatte auch gleich eine Idee, wie das Geld zu verwenden sei, und nannte Fußballtore als Wunsch.

Die Spende haben ältere Kita-Kinder überreicht, die dazu in die Flüchtlingsunterkunft am Kerschensteiner Weg noch eine große Kiste mit Büchern mitgebracht hatten. „Es handelt sich um Kinderbücher für verschiedene Altersstufen“, so Thürmer. „Sie können zum Lesen und Deutsch lernen eingesetzt werden.“peb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt