weather-image
27°
Siegfried Bachert freut sich: "Wir haben uns gleich das Du angeboten"

Fußballlegende "Charly" Dörfel überrascht Geburtstagsjubilar

Stadthagen (mw). Einen ehemaligen Fußballstar als Gast auf der eigenen Geburtstagsfeier, diese Gelegenheit bekommt man nicht alle Tage geboten. Für Siegfried Bachert aus Hörkamp-Langenbruch ist dies bei seiner Feier im Stadthäger Schützenhaus zur Realität geworden.

veröffentlicht am 22.03.2007 um 00:00 Uhr

Siegfried Bachert (l.) und der alsÜberraschungsgast zur Geburtst

Die Idee für dieses ungewöhnliche Geschenk zu Siegfried Bacherts 70. Geburtstag hatten der Sohn Uwe Bachert und dessen Ehefrau. Mit dieser Überraschung wollten sie ihrem (Schwieger-)Vater dafür danken, dass dieser drei Monate lang ihr Haus in Idensen allein renoviert hat, damit sie es nach ihrem Umzug aus dem Südwesten Deutschlands beziehen konnten, erzählt Uwe Bachert. Warum gerade der unter dem Spitznamen "Charly" bekannte Ex-Fußballer Gert Dörfel aus Seevetal? Sein Vater sei seit Jahrzehnten ein großer Fan des Hamburger Sportvereins (HSV), für den seinerzeit (von Ende der fünfziger bis Anfang der siebziger Jahre) auch Dörfel gespielt hat, so Uwe Bachert. "Der Erste, der aus vollem Lauf Bananenflanken geschlagen hat, war ,Charly' Dörfel." Wenn der HSV hier in der Gegend gespielt habe, sei er immer dabei gewesen, bestätigt Bachert seine Fußballleidenschaft. Am besten hat ihm die Mannschaft mit Uwe Seeler und "Charly" Dörfel gefallen, denn "das waren ehrliche Arbeiter", die mit Fußball Geld verdient haben. Mit solch einer Überraschung habe er jedoch nicht gerechnet. "Am erstauntesten war unser Fanclub vom TSV Bückeberge - die konnten es gar nicht fassen." Gab es Berührungsängste? "Nein, um Gottes Willen, wir haben uns gleich das Du angeboten." Er gehe gerne in die Provinz, weil die Menschen dort herzlich und zum Greifen nah seien, berichtete Dörfel, der nach eigener Aussage heute als Jongleur und Artist tätig ist. Als bleibende Erinnerung hat Dörfel dem Jubilar eine signierte und mit Widmung versehene Ausgabe des Buches "Fußballlegenden - Charly Dörfel - Freibeuter des Fußballfeldes" mitgebracht. Und der Ex-Fußballer setzte noch einen drauf: "Ich habe die Familie Bachert zu mir nach Hause eingeladen."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare