weather-image
×

Feuerwehren sind zurzeit gut aufgestellt

Fusionen wirken sich positiv aus

Samtgemeinde Niedernwöhren. Die Feuerwehren in der Samtgemeinde Niedernwöhren sind gut aufgestellt, wie Gemeindebrandmeister Dieter Kappmeier erklärt. Insgesamt haben die Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde 246 aktive Mitglieder. Und auch mit dem Nachwuchs zeigt sich Kappmeier zufrieden. Rund 84 Jugendliche sind in den Jugendfeuerwehren und 59 Nachwuchslöschmeister in den Kinderfeuerwehren aktiv.

veröffentlicht am 07.01.2014 um 20:15 Uhr
aktualisiert am 07.01.2014 um 20:57 Uhr

Langfristig sieht der Gemeindebrandmeister jedoch vor allem die kleinen Ortsfeuerwehren in Gefahr: „Besonders in kleinen Ortschaften ist die Masse nicht da. Dadurch werden vor allem die kleinen Feuerwehren Probleme haben, aktive Mitglieder zu bekommen.“ Kooperationen oder Fusionen von Ortsfeuerwehren können dem entgegenwirken. „Die Fusion von Meerbeck und Niedernwöhren hat sich in allen Bereichen positiv ausgewirkt – sowohl personell als auch bei der Ausstattung“, sagt Stefan Ahrens, seines Zeichens Ortsbrandmeister der Feuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren.

Ende dieses Jahres soll auch der Bau des neuen Gerätehauses für die Feuerwehren aus Lauenhagen und Nordsehl beginnen, verrät Lauenhagens Ortsbrandmeister Stephan Kliver. Spätestens im Sommer 2015 möchten die beiden Ortsfeuerwehren fusionieren und dort gemeinsam einziehen. In den kommenden Jahren soll zudem ein neues Einsatzfahrzeug angeschafft werden.

Einige Ortsfeuerwehren wehren sich jedoch strikt gegen eine Fusionierung. „Das ,Kirchturmdenken‘, das in einigen Ortschaften vorherrscht, führt eben dazu, dass einige um jeden Preis selbstständig bleiben wollen, auch auf die Gefahr hin, dass sie über kurz oder lang zumachen müssen“, so Kappmeier.tbh



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt