weather-image
22°
×

Fusion zweier Feuerwehren ist perfekt

Die Fusion der beiden Ortswehren Großenwieden und Kleinenwieden ist perfekt: Stadtbrandmeister Tobias Ebbighausen und Hessisch Oldendorfs Bürgermeister Harald Krüger haben die Gründungsurkunde unterschrieben. In einem symbolischen Akt kuppelte Ebbighausen zudem gemeinsam mit Hans-Jürgen Hoffmann einen mit den Daten beider Wehren bedruckten Schlauch zusammen. Krüger betrachtet die Fusion der Feuerwehren Großen- und Kleinenwieden mit einem weinenden und einem lachenden Auge: Einerseits führe die Fusion auf lange Sicht zu einem Strukturverlust in Kleinenwieden, andererseits entstehe in Großenwieden eine neue, schlagkräftige Truppe. Er sieht mit Blick in die Zukunft "große personelle Herausforderungen, die der demografische Wandel mit sich bringt". Die Wehren in Großenwieden, Kleinenwieden und Welsede fahren schon seit geraumer Zeit gemeinsame Einsätze. Im Landkreis Hameln-Pyrmont wird auch andernorts über Zusammenlegungen von Ortswehren nachgedacht.

veröffentlicht am 23.10.2019 um 12:22 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige